DISPLAY ADVERTISING

Regionale Werbung steigert Kaufabsicht

10. June 2014 (gy)

Die Auswertung der „OMS Werbewirkungsstudie Mobile“ belegt den direkten Zusammenhang zwischen regionaler Verbundenheit und erhöhter Werbewirkung. Laut OMS-Studie erhöht Werbung auf regional verankerten Mobile-Webseiten die Kaufabsicht der Nutzer. Auch der Bekanntheitsgrad und das Markenimage steigen an. Die Werbewirkungsstudie wurde von dem Digitalvermarkter in Zusammenarbeit mit eye square durchgeführt.

Die Ergebnisse der Studie zeigen einen Anstieg der Kaufabsicht um 30 Prozent. Kampagnen auf mobilen Webseiten regionaler Tageszeitungen erhöhten das Markenimage (+18 Prozent) und den Bekanntheitsgrad (+70 Prozent) im Vergleich zu den mobilen Webseiten überregionaler Tageszeitungen. Mobile Nutzer zeigen laut Studie stärkere Emotionen, die sich auf die Inhalte mobiler Webseiten und die dort befindliche Werbung übertragen können. Auch wenn sich die Werbewirkung auf mobilen Tageszeitungen ähnlich stark wie klassische Display-Werbung auf dem Desktop-PC zeigt, unterscheiden diese sich jedoch in der Wirkweise. Werbung auf mobilen Angeboten soll für verbesserte Markenbekanntheit sorgen. Desktop-Werbung hingegen verbessere das Markenimage. Mobile- und Desktop-Werbung würden sich optimal ergänzen und eine maximale Werbewirkung erzeugen.

„Wie auf den klassischen Webseiten der OMS Tageszeitungs-Kombi kann die starke regionale Verbundenheit und die daraus resultierende Nutzer-Seiten-Bindung ihren Wirkvorteil auch auf den Mobile Angeboten der OMS Tageszeitungs-Kombi erfolgreich ausspielen“, erklärt Linda Mozham, Commerical Director und Mitglied der Geschäftsleitung OMS. „Mit diesen aktuellen Ergebnissen zur erhöhten wirkweise mobiler Tageszeitungswebseiten der OMS Tageszeitung-Kombi komplettieren wir die umfangreichen Erkenntnisse unserer ‘Werbewirkungsstudie Mobile‘, mit der wir unseren Werbekunden vom Nutzerverhalten bis zur Werbewirkung wertvolle Informationen für einen optimalen Werbeeinsatz im mobilen Kanal zur Verfügung stellen. Gemeinsam mit den Ergebnissen unserer vorangegangen Untersuchung zu Mobile Usability und Nutzung verfügen Werbetreibende damit ab sofort über ein solides Fundament und wichtige Eckdaten, die für die erfolgreiche Planung einer mobilen Werbekampagne entscheidend sind.“

(Foto:sergign | dollarphotoclub.com)

EVENT-TIPP ADZINE Live - Das neue Contextual & Semantic Targeting - Cookielose Adressierbarkeit in digitalen Kanälen? am 07. October 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf Third-Party Cookies basiert ist gezählt. Aufgrund restriktiver Browsereinstellungen und der konsequenten Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO, werden alternative Konzepte gebraucht, damit Werbung weiterhin ihren Weg zur richtigen Zielgruppe findet. Die meisten Beteiligten der Angebots- und Nachfrageseite in der digitalen Werbewirtschaft setzen auf einen Mix aus Verfahren und Ansätzen. Jetzt anmelden!