PUBLISHING ONLINE - Musikstreaming-Dienst

ProSiebenSat.1 investiert in Deezer

10. Juni 2014 (gy)

Mit der Beteiligung an Deezer, baut ProSiebenSat.1 sein Online-Musikgeschäft um. Die TV-Gruppe will seinen eigenen Streaming-Dienst Ampya in das Geschäft miteinbringen und sich gemeinsam unter dem Markennamen Deezer die Marktführerschaft in Deutschland sichern. Bislang ist unbekannt mit welchem Anteil ProSiebenSat.1 bei dem französischen Unternehmen einsteigt. Auch die finanziellen Details wurden noch nicht bekannt gegeben. Im deutschsprachigen Raum wird Michael Krause Geschäftsführer von Deezer.

Krause hat bereits die Gründung und den Aufbau von Ampya als Geschäftsführer mitverantwortet. Laut eigenen Angaben hat Deezer rund 16 Mio. monatlich aktive Nutzer und ist in 182 Ländern verfügbar. Der Musikstreaming-Dienst hat knappe 150 Mio. US-Dollar an Investitionen eingenommen, inklusive der 130 Millionen US-Dollar die sie letztes Jahr von Access Industries erhielten. Laut aktuellen Zahlen verfügt Deezer über 5 Mio. zahlende Nutzer.

„Deezer und ProSiebenSat.1 sind ein exzellentes Dou. Die langjährige Expertise von Deezer vereint mit der Marketing-Power unserer TV-Gruppe bilden die besten Voraussetzungen, Platz eins in Deutschland, dem drittgrößten Musikmarkt der Welt, zu erklimmen – und das ist das gemeinsame Ziel,“ sagt Christian Wegner, Digital-Vorstand der ProSiebenSat.1 Group.  Gerrit Schumann, Vice President Deezer Europe erklärt: „Die Zusammenarbeit von ProSiebenSat.1 und Deezer ist ein bedeutender Meilenstein. Wir bieten mit Deezer den intuitivsten und personalisiertesten Musikservice, den es auf dem Markt gibt. Mit der enormen Reichweite der ProSiebenSat.1 Gruppe werden wir einem noch größeren Publikum den unbegrenzten Zugriff auf unseren Musikkatalog ermöglichen und unsere Position auf dem deutschen Markt weiter ausbauen und stärken.“

Das eigenständige Ampya-Portal, das den Streaming-Dienst abrundet und redaktionelle Inhalte und News aus der Musikszene präsentiert sowie die zugehörige Plattform Songtexte.com werden künftig von ProSiebenSat.1 unter dem Dach von MyVideo, der Video-Community der TV-Gruppe, weiter betrieben. Auch die hauseigenen Event-Reihen wie die "Ampya Moments" sowie Newcomer-Acts und Musik-Premieren sollen künftig von MyVideo verantwortet werden.