ADTECH - Werbewirksamkeitsstudie

Neuro-Forschung für digitale Werbung

6. Mai 2014 (hc)

Tomorrow Focus Media und die Hamburg Media School (HMS) wollen zusammen neuartige Werbewahrnehmungsstudien durchführen. Über eine Kombination von Eye-Tracking und EEG Messungen will ein Interdisziplinäre Forschungsteam Erkenntnisse über die emotionale Effekte von Online Werbung gewinnen. Die erste Studie soll im Mai starten, die Ergebnisse sollen zur diesjährigen dmexco präsentiert werden.

Nur aus Klickrate und Sichtbarkeit lässt sich der Erfolg einer Werbekampagne nicht nachvollziehen oder voraussagen. Oft spielen andere Faktoren und Prozesse für den berühmten Klick im Kopf eine Rolle, die sich nicht so einfach bestimmen lassen. Diesen Faktoren, die sich auf der kognitiven Wahrnehmungsebene abspielen, wollen die HMS und Tomorrow Focus in einem eigenen "Neuro Competenc Center" auf die Spur zu kommen.  Sonja Knab, Director Research & Marketing bei Tomorrow Focus Media: „Bisher haben sich unsere Studien vor allem auf die Selbsteinschätzung der User gestützt. Die Möglichkeit, nun auch unbewusste Emotionen wie zum Beispiel Begeisterung, Interesse oder Aufgeregtheit messen zu können, ist ein Meilenstein für uns.“

Martin Lütgenau, Geschäftsführer von Tomorrow Focus Media: "Mit der Erfassung der impliziten User-Wahrnehmung kann die crossmediale Werbewirkung detaillierter nachgewiesen werden und im Hinblick auf Marketingmaßnahmen als Entscheidungsgrundlage für Werbetreibende dienen. Der Stellenwert von neuro-wissenschaftlicher Forschung im Marketing wächst stetig, denn ein Großteil der Kaufentscheidungen wird primär von emotionalen Faktoren beeinflusst.“