SEARCH MARKETING - Universal Search

Mehr Bilder und Videos in den Suchergebnissen

30. Mai 2014 (hc)

Das Unternehmen Searchmetrics hat Universal-Search-Integrationen in den deutschen Google-Suchergebnissen zum zweiten Mal analysiert. Dabei stellte der SEO-Plattformanbieter fest, dass der Anteil mit Universal Search Integration wieder zugenommen hat. Zudem werden die meisten Suchergebnisse (SERPs) inzwischen mit Bildern oder Videos angereichert.

Seit 2007 zeigt Google mit Universal Search in den Suchergebnissen nicht mehr nur eine reine Auflistung von Textlinks an, sondern bindet Ergebnisse aus weiteren Medientypen ein. Das können Videos, Bilder, Karten, Shopping-Ergebnisse oder News sein.. Generell zeigt sich bei der Untersuchung, dass Google die Einblendung von Integrationen wieder stärker hochfährt. Nachdem der Anteil von Keywords mit mindestens einer Integration im Laufe des Jahres 2012 noch von 77 auf 70 Prozent gesunken war, stieg die Quote in diesem Jahr wiederum um 7 Prozent. Searchmetrics vermutet verschiedene Gründe, etwa der Umgestaltung der Shopping-Integrationen (jetzt als PLAs), der Evolution des Knowledge Graphs oder dem neuen Hummingbird Algorithmus.

Anteile der eingebundenen Elemente in der "Universal Search". Grafik: Searchmetrics.
  • Am meisten werden Bilder eingebunden. Trotz leichter Abnahme liegt der Anteil an Bildern proportional noch immer bei etwa 50 Prozent aller Universal-Search-Elemente. Wenn die organischen Suchergebnisse mit Bildern angereichert werden, sind es meist mehrere, auch wenn diese teilweise im Knowledge Graph angezeigt werden.
  • Zu immer mehr Keywords werden Videoelemente in die Suchergebnisse integriert. Zudem diversifizieren sich die Videoquellen. Inzwischen stammt nur noch jedes zweite Video von Youtube. Obwohl der Anteil damit um 20 Prozent gesunken ist, bleibt Google dominant.
  • Google Shopping ist der Hauptgewinner im Jahr 2013. In der ersten Hälfte von 2012 tat sich Google noch ein wenig schwer mit der Integration von Shoppingelementen. Auch gab es zu Anfang mehr Anzeigen aus Googles Suche. Inzwischen finden sich bei Google Shopping fast Product Listing Ads (PLA).
  • Karten- und News-Integrationen zeigten keine aussagekräftigen Entwicklungen. Wurde zur Jahresmitte ein Anstieg gemessen, fielen die Werte gegen Jahresende wieder ab. Auch die Vielfalt der Suchergebnisse nimmt anscheinend ab. Während die Anzahl der Newsquellen zunächst leicht anstieg, fiel die Zahl ungefähr mit dem Release des Hummingbird Algorithmus wieder.