Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

„DieAussenseiter“ erhalten Web Video Preis

26. May 2014 (stg)

Am vergangenen Samstag wurde in Düsseldorf von der European Web Video Academy der Webvideopreis verliehen. Die Veranstaltung wird als „Oscars der Online-Video-Branche“ im deutschsprachigen Raum beschrieben. Dima und Sascha Koslowski, die mit ihrem YouTube Kanal „DieAussenseiter“ seit 2006 regelmäßig Videos produzieren, wurden von der Jury vor allem für ihr Engagement, ihre Talentförderung und das Vorantreiben der YouTube Community ausgezeichnet.

Jan Rode, CEO vom Content-Aggregator und Vermarkter TubeOne Networks: „Dass DieAussenseiter mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden, freut uns sehr und zeigt deutlich wie sie diesen Zeitgeist ganz vorne mitgeprägt haben.“
 
Die Anwesenheit von Mediaagenturen und direkten Kunden unterstreicht die Relevanz, die Online-Videos inzwischen für die Werbebranche haben. Bewegtbildinhalte im Internet machen zunehmend dem Fernsehen Konkurrenz. Sie erfreuen sich nicht nur bei der jüngeren Zielgruppe großer Beliebtheit. 44 Millionen Internetnutzer und über die Hälfte der über 50jährigen Onliner besuchen laut Ströer-Tochter TubeOne monatlich eine Internetseite mit Videoinhalten.
 
„Wir konnten in den letzten Monaten Agenturen und Kunden zeigen, wie fortgeschritten und innovativ unsere kreative Arbeit ist. Künstler wie Dima und Sascha, die im Prozess vor allem durch ihre Leidenschaft am Werk überzeugen, sind essentiell für uns. Wir können mit ihnen gemeinsam das komplette Spektrum von Kreation, Mediareichweite bis hin zur interaktiven Aussteuerung garantieren“, ergänzt Denis Müller, Chief Sales Officer bei TubeOne Networks.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!