Adzine Top-Stories per Newsletter
PUBLISHING ONLINE - Neues Portal

Unterstützung für Hamburger Start-up-Kultur

21. March 2014 (gy)

Gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg unterstützt das Hamburger Abendblatt die Start-up-Kultur in der Hansestadt. Zeitgleich zur morgigen Messe „Hamburg gründet“ wird die regionale Medienmarke ihre neue Webseite „hamburg-gruendet.de“ sowie das dazugehörige Magazin „Hamburg gründet“ präsentieren.

In dem Portal sollen sämtliche Fragen auf dem Weg zur Selbständigkeit beantwortet werden. Neben Einblicke in neue Gründungen, werden Autoren des Hamburger Abendblattes auch Erfolgsgeschichten von Hamburger Start-ups erzählen.In den Ratgebertexten der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg sollen Gründer Informationen rund um Steuern, Recht, Finanzierung und betrieblicher Organisation geboten werden.

Das Magazin „Hamburg gründet“ wird am morgigen Tag erstmals erscheinen und kostenlos an die Besucher der Messe verteilt. Danach wird das Magazin in der Handelskammer Hamburg ausliegen und Interessierten in den Beratungsgesprächen der Handwerkskammer Hamburg kostenfrei überreicht. Ausgewählte Interviews sowie die besten Gründer-Geschichten werden als Serie auch im Hamburger Abendblatt erscheinen.

Lars Haider, Chefredakteur Hamburger Abendblatt sagt: „Die neuen Helden unserer Zeit sind die Gründer. Biss und Durchhaltevermögen sind die wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg, Vorbilder sowie professionelle Tipps und Tricks finden Gründer auf hamburg-gruendet.de sowie in unserem neuen Magazin.“ „Mit der Reichweite des Hamburger Abendblatts wollen wir einen größeren Kreis potenzieller Gründer ansprechen. In der gemeinsam von unserer Handelskammer und der Handwerkskammer betriebenen Gründungswerkstatt Hamburg bieten wir professionelle Unterstützung bei der Erstellung eines Businessplans“, so Prof. Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg über die neuen Angebote.