ONLINE MEDIA - Mobile Facts 3 2013

Werbeträger steigern ihre mobilen Reichweiten

13. März 2014 (hc)

Die AGOF hat die neuen mobile facts veröffentlicht. Außer SevenOne Media konnten alle Vermarkter Nettoreichweite in Form von Unique Mobile User dazugewinnen. Teils stiegen die Reichweiten erheblich, so etwa bei OMS, dessen Unique Mobile User sich von 1,8 Mio. auf 5,1 Mio. verdreifacht haben. OMS stieg damit im Vermarkterranking von Platz 11 auf Platz 8. SevenOne verliert knapp 350 Tsd. Unique Mobile User und fällt folgerichtig um zwei Plätze im Ranking, in dem sich ansonsten wenig bewegt. G+J kann wieder Reichweite gutmachen, gewinnt 2,3 Mio. Unique User dazu und vergrößert seinen Abstand zum Rest um 0,6 auf 0,9 Tsd.

Mobile wird zum Alltagsmedium

Die Zahl der Nutzer des mobilen Internets, die die AGOF als Grundgesamtheit verwendet, geben die aktuellen mobile facts mit 27,31 Millionen an. Das sind rund 0,6 Millionen mehr als im letzten Bericht. Das ist eine relative Steigerung um rund 2,25 Prozent. Im Intervall zwischen den letzten beiden Berichten waren es rund 2,8 Prozent Steigerung.

Der Vermarkter Getty ist aus dem Ranking ausgeschieden. Neu mit dabei sind dafür die beiden Vermarkter Hi-Media und Microsoft Advertising.

Alle 19 teilnehmenden Vermarkter gelistet nach Reichweite. Tabelle: AGOF

Bei den Angeboten zeigt sich die Diskrepanz zwischen den Zahlen für den Durchschnittsmonat und denen der Durchschnittswoche. Regelmäßig besuchte Angebote werden in der Durchschnittswoche besser abschneiden, als Angebote, die unregelmäßiger besucht werden.

Angebote Gesamt, Mobile enabled Website und App. Gelistet nach Reichweite einer Durchschnittswoche. Tabelle: AGOF
Angebote Gesamt, Mobile enabled Website und App. Gelistet nach Reichweite in einem Durchschnittsmonat. Tabelle: AGOF

Bei dem Ranking der Apps zeigt sich, das einige Angebote ihre Reichweite größtenteils über Apps erreichen, während andere garnicht mit einer App im Ranking auftauchen. TV Spielfilm etwa macht nur ein Viertel der Reichweite mit seiner Mobile-Enabled-Website (MEW) gut. Gute Frage hingegen hat keine App, steht dennoch auf Platz eins des Monatsrankings Gesamt. Auch die Unterschiede in den Betriebssystemen zeigen sich. iLiga zum Beispiel ist beliebter auf dem iPhone als auf Androidsystemen (Die Androidversion rangiert auf Platz 13). Die Top 4 sind jedoch alle auf Android beheimatet. Die iPhone-Geschwister dieser Apps spielen zwar auch oben mit, aber nicht ganz oben.

Angebote, nur Apps. Gelistet nach Reichweite im Durchschnittsmonat. Tabelle: AGOF

Zusätzlich hat die AGOF einige Merkmale, etwa Themen oder die Nutzung des mobilen Internets nach Altersstruktur aufgeschlüsselt. Alle Tabellen finden Sie hier:
Die aktuelle Studie mobile facts

Unsere Meldung zu den mobile facts 2013-II finden Sie hier:
Mobile Facts: Ranking bleibt stabil, Reichweite steigt