Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING - Köpfe

HiMedia Deutschland baut RTB-Team aus

17. March 2014 (stg)

Der Online-Vermarkter HiMedia erweitert seinen Geschäftsbereich Real-Time-Advertising. Stephan Papritz (33) verstärkt seit 1. März als Performance Manager das Team der Business-Unit für den HiMedia Marktplatz "Adexchange.com". Papritz fungiert als Ansprechpartner für die Trading Desks der Agenturen und wird die Weiterentwicklung des RTB-Geschäfts vorantreiben. Er berichtet an Julia Wollering, Head of Adexchange bei der HiMedia Deutschland AG.

Papritz kommt von der Hamburger Performance-Marketing-Agentur eprofessional, wo er im Account Management für Performance-Reportings, Wettbewerbsanalysen und Brandmonitoring verantwortlich war. Zuvor betreute er im Suchmaschinen-Marketing-Team der Agentur die Optimierung und den Ausbau von SEA-Konten. Vor eprofessional war Papritz unter anderem im Customer Marketing bei Colgate-Palmolive tätig.

Als Performance Manager bei Adexchange.com wird der gebürtige Flensburger nicht nur die inhaltliche Weiterentwicklung des RTB-Geschäfts für HiMedia begleiten, sondern auch operativ im Kampagnenmanagement mitwirken und die Sales-Teams bei der Entwicklung von Performance-Strategien für die Werbekunden unterstützen.

„Für HiMedia ist Adexchange.com und damit Real-Time-Advertising von strategischer Bedeutung. Wir investieren in diesen sehr performanceorientierten Bereich und sind ständig auf der Suche nach ambitionierten und fähigen Experten, die das Thema verstehen und Potenziale für unsere Kunden entdecken und heben können. Mit Stephan Papritz konnten wir einen erfahrenen Performance-Marketer für unser Team gewinnen“, kommentiert Andreas Stietzel, CEO der HiMedia Deutschland AG, den Neuzugang.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!