ONLINE MEDIA

Neue Funktionen bei Splicky

21. February 2014 (hc)

Die Mobile Demand-Side-Platform (DSP) Splicky, gegründet 2013 von Jaduda und Sponsormob, wartet mit einigen Neuerungen auf. Künftig wird Splicky Geotargeting und Rich Media Werbung auf den mobilen Werbekanal ermöglichen. Auch ein neues Preismodell gibt es. Kunden können ihre Kampagnen ab sofort auch auf Basis von CPC (Cost per Click) erstellen. Bisher war ausschließlich eine CPM-basierte Abrechnung möglich.

Aufgrund der verstärkten Nachfrage bietet Splicky ab sofort auch Beratung und Umsetzung bei mobilen Rich-Media-Kampagnen. Auch die Möglichkeit des Frequency Cappings zur Kontrolle des Werbedrucks pro Nutzerkontakt ist nun implementiert.Neuer Reichweitenpartner von Splicky ist RTB+ von Smart AdServer, ein Unternehmen der Aufeminin Gruppe der Axel Springer AG. Der Anbieter von Premium-Adserving-Lösungen bringt mobiles Inventar aus der DACH-Region, Spanien und Frankreich wie etwa Le Monde ins Angebotsportfolio mit ein.

EVENT-TIPP: Adzine-Live - Edition #2 - Advertising IDs: Funktion und Bedeutung für Advertiser und Publisher am 19. November 2020, 10:00 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf 3rd-Party Cookies basiert, scheinen gezählt. Warum IDs in Zukunft so eine wichtige Rolle spielen sollen und wie sie funktionieren, beleuchten wir in der 2. Edition von ADZINE LIVE Programmatic & Adtech. Wir liefern Antworten auf die unzähligen Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von Advertising IDs. Jetzt anmelden!