Adzine Top-Stories per Newsletter
ECOMMERCE

Amazon Webstore wird in Deutschland eingestellt

20. January 2014 (gy)

In einer Mitteilung auf der Amazon Webstore-Homepage verkündet das Unternehmen die Einstellung der Mietshop-Lösung. Die vor einem Jahr gelaunchte Mischung aus Plattform- und Shopsystem-Betreiber kommt bei den deutschen Händlern augenscheinlich nicht an und wird bis zum 30.06.2014 eingestellt. Laut Mitteilung ist eine Registrierung für den Service in Deutschland derzeit nicht mehr möglich.

Damals erklärte Bodo Kipper, Director Merchant Services bei Amazon: „Unser Ziel ist es, das Verkaufen im Internet langfristig so einfach wie möglich zu machen". Händler die den Service derzeit nutzen, dürften wenig erfreut über die sogenannte „Langfristigkeit“ des Dienstes sein. Das geringe Vertrauen der deutschen Händler gegenüber dem amerikanischen E-Commerce-Riesen, dürfte einer der wesentlichen Gründe für die Einstellung des Amazon Webstore sein. In den USA und Großbritannien stößt die Mietshop-Lösung auf gute Resonanz und wird unter anderem von Retail-Ketten wie Fruit oft the Loom und Marks & Spencer eingesetzt. Einzig die geplante Preiserhöhung von 40 US-Dollar auf 79 US-Dollar stellt derzeit ein Ärgernis für die Händler in den beiden Ländern da. Für Wettbewerber eBay kommt das Deutschland-Aus für den Amazon Webstore gelegen, so baut E-Commerce-Dienstleister eBay Enterprise derzeit seine Dienstleisteraktivitäten weiter aus.