MOBILE

Mehr Relevanz im Facebook-Newsfeed

5. Dezember 2013 (gy)

Qualitätsoffensive bei Facebook. Das soziale Netzwerk hat zwei Änderungen an seinem Newsfeed vorgenommen. Klickt man jetzt auf die Nachrichteninhalte, werden bis zu drei ähnliche Artikel angezeigt. Neue Kommentare zu einem zuvor gesehenen Artikel, können diesen wieder ganz oben im eigenen Newsfeed auftauchen lassen. Facebook plant auch die Verbreitung von qualitativen Inhalten, besonders auf mobilen Endgeräten, zu verbessern.

Kurz nachdem ein Nutzer auf einen Link eines Artikels klickt, werden bis zu drei weitere in Verbindung stehende Artikel direkt unter diesem im Newsfeed eingeblendet. Dies soll die Nutzer dabei unterstützen weitere, für sie als interessant erachtete Inhalte zu entdecken.

Im August stellte Facebook die Faktoren “Story bumping“ und “Last Actor“ des Newsfeed-Algorithmus vor. Bei dem Story bumping handelt es sich um einen neuen Faktor, der dem Nutzer ältere und ungesehene News im Feed anzeigt. Erzeugen diese älteren News Interaktivität zwischen Nutzern, „bumpt“ das soziale Netzwerk diese in eine höhere Position im News Feed. Ältere und zuvor vom Nutzer gesehene News können auch durch den “Last Actor-Factor“ eine höhere Position im Feed erzielen. Durch neue Kommentare werden ältere Beiträge als relevant angesehen und wandern im Feed nach oben. Grund für die Einführung der beiden Faktoren ist laut Facebook das mögliche Erzeugen von Konversationen zwischen Nutzern und deren Freunden bezüglich aller Arten von Inhalten.

Laut einer Umfrage des sozialen Netzwerkes, ziehen Nutzer Links auf qualitativ hochwertige Artikel, wie aktuelle Nachrichten, Sport oder gleiche Interessen vor. Deshalb will Facebook fortan besonders auf die Differenzierung von qualitativ hochwertigen Inhalten achten und diese häufiger in den Newsfeeds darstellen, dies besonders auf mobilen Endgeräten.