Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Astra Adblocker: Werbung vs. Werbung

18. Dezember 2013 (stg)

Die Hamburger Biermarke Astra überrascht mit einer frechen Idee. Astra hat einen gebrandeten Adblocker zum Schutz vor Webseiten-Werbung herausgebracht. Knapp 20% der Internet-User haben einen Adblocker installiert, um den ständigen Werbebannern zu entkommen. Diesen Nutzern will Astra nun einen alternativen Adblocker mit purem Astra Branding anbieten.

Der Astra Banner Blocker tauscht einfach alle Werbebanner im Internet gegen Astra-Werbung. Dazu werden rund 400 verschiedene Banner mit 20 Astra-Motiven eingesetzt – aktuelle Motive ebenso wie Astra Klassiker von 1999 bis heute. Die Anzahl der Motive und Formate soll kontinuierlich ausgebaut werden. Den Astra Banner Blocker gibt es seit dem 13.12.2013 auf der Astra Website, sowie im Astra-Shop zum Download - "für lau" und für die Browser von Chrome, Safari und Firefox.

Zum Vergleich: Mit Astra Adblocker oben. Quelle: Astra

Werbung hilft kostenfreie Inhalte zu monetarisieren. Bis zu 20 Prozent der Nutzer - so Schätzungen von Adbock Plus - setzen Adblocker Software ein. Aus diesem Grund sind Adblocker sehr umstritten. Matthias Ehrlich, Präsident des BVDW, äußerte sich kürzlich in einem Adzine-Interview so zum Thema Adblocker: „Wenn die Zahlen stimmen, akzeptieren mindestens 80 Prozent der Nutzer bewusst oder unbewusst Online-Werbung als Kompromiss zwischen einem kostenpflichtigen Finanzierungsmodell von Unternehmen und der kostenlosen Versorgung mit interessanten Angeboten und Diensten. Der Einsatz von Adblockern zeigt eine gewisse Schmarotzerhaltung. Mit der steigenden Zahl der Adblocker-Nutzer muss man sich aber auseinandersetzen. Die Antwort darauf kann nur Qualität sein. Die Branche ist in den letzten Jahren zu stark in Billigsystematiken reingegangen. Darum müssen die Online-Angebote darauf achten, nicht zu viel Werbung zuzulassen. Eine zu starke Präsenz von Werbung erhöht bekanntlich die Bannerblindheit und reduziert die Werbewirkung. Damit ist das Ganze auch ein Thema für die Agenturen.“

Eine Antwort hat nun Philipp und Keuntje aus Hamburg gegeben. Von der langjährigen Astra Stammagentur stammt diese Idee. Umgesetzt wurde die Programmierung von DRID, Spezialist im Bereich Display Advertising und seit 2012 strategischer Partner von Philipp und Keuntje.

Zum Ausprobieren hier entlang.