ECOMMERCE - Österreich

dm steigt in den Internethandel ein

5. November 2013 (stg)

Vor knapp zwei Wochen hatte der Gründer der Drogeriemarktkette dm, Götz Werner, noch Pläne für einen Online-Shop dementiert, nun steigt dm in Österreich doch in den Internethandel ein. Ob es sich um ein Pilotprojekt für den deutschen Markt handelt ist noch unklar. In Deutschland hatte die Drogeriemarktkette eine Vertriebskooperation mit Amazon im Sommer beendet.

Unter meindm.at hat dm einen eigenen Online-Shop eröffnet, der vorerst 5.000 Artikel aus den Bereichen Schönheit, Gesundheit, Haushalt sowie Babypflege bietet. Die Versandkosten betragen 3,95 Euro, ab einem Bestellwert von 45 Euro wird gratis geliefert - allerdings nicht ins Ausland. Der Warenkorb soll in den kommenden Monaten auf das komplette Sortiment von etwa 16.000 Artikeln ausgebaut werden.

Im Juli beendete dm die Kooperation mit dem Online-Portal Amazon, weil sich die Verkaufserwartungen nicht erfüllt hatten. Ein großes Umsatzwachstum erwartet sich die Drogeriemarktkette vom Online-Geschäft derzeit nicht: "Auch wenn die große Mehrheit ihren Einkauf weiterhin in unseren stationären Läden tätigen wird, wollen wir unser Angebot im Sinn einer Serviceleistung auch online zugänglich machen", wird Harald Bauer, dm Geschäftsführer für Marketing und Einkauf, von news.at zitiert.