DISPLAY ADVERTISING - Multiscreen

Mehr Power: Mosaic Full-Screen Format sorgt für höheres Engagement

5. November 2013 (hc)

Shell Deutschland Oil hat mit einer cross-medialen Kampagne über alle gängigen Kanäle - darunter für Mobile, Tablet und stationär - seinen Kraftstoff V-Power beworben. Für Display und Mobile nutzte man das Vibrant-Format "Mosaic". Das Full-Screen-Format nimmt die gesamte Bildschirmgröße ein. Doch statt eines regulären Banners wird jein Mosaic aus Bildern, Links und Text gezeigt. Nachdem Konsumenten die Kampagne online auf dem Desktop oder Mobilgerät gesehen hatten, stieg zudem die Bereitschaft, das Produkt weiterzuempfehlen, um 25 Prozent.

Ziel der cross-medialen Kampagne auf den Kanälen Online, TV, Radio, Print und Out-Of-Home war es, die Markenbekanntheit und den Abverkauf des Shell-Kraftstoffes zu steigern. Wichtig war Shell dabei, die Zielgruppe zur Interaktion mit der Marke zu animieren und sie damit für das Produkt zu begeistern.

 „Unsere Strategie, die Autofahrer online mit einem innovativen Anzeigenformat zur Interaktion zu bewegen, ist aufgegangen. Die Kampagnenergebnisse überzeugen, zumal wir über Vibrant Mosaic mit nur einem Kreativformat Desktop und Mobile bespielen konnten. Werbewirkungszuwächse im zweistelligen Bereich für beide Kanäle unterstreichen den Erfolg dieser Kampagne“, berichtet André Humbert, Cluster Brand & CVP Manager Deutschland, Österreich, Schweiz bei der Shell Deutschland Oil GmbH.

In einer Befragung von Internetnutzern ergab sich eine Steigerung der Kaufbereitschaft um 11 Prozent. Nachdem Konsumenten die Kampagne online auf dem Desktop oder Mobilgerät gesehen hatten, stieg zudem die Bereitschaft, das Produkt weiterzuempfehlen, um 25 Prozent. Zwei Drittel der Befragten gaben nach Kontakt mit der Anzeige überdies an, die Website besuchen zu wollen. Umgesetzt wurde die Kampagne von der MediaCom Interaction in Zusammenarbeit mit Vibrant Media, einem Anbieter kontextgesteuerter Werbeformaten.