Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

AdJug wird zu IgnitionOne

18. September 2013 (stg)

AdJug, bisher Vermarkter von Online-Werbeplätzen, früher auch Marktplatz von Tomorrow Focus, wird zu IgnitionOne Deutschland und rückt damit unter das Dach der internationalen IgnitionOne Group. Kunden erhalten ab sofort mit der Digital Marketing Suite (DMS) ein integriertes Marketing-Tool, mit der sie ihre Marketing-Performance direkt verwalten und durch zielgerichtete Aktivitäten nachhaltig verbessern sollen.

Im Zuge der Umfirmierung wird die gesamte Produktpalette der Digital Marketing Suite (DMS) von IgnitionOne schrittweise auch erstmals den Kunden in Deutschland zur Verfügung stehen.
 
Eddie Meisel, bisheriger Geschäftsführer von AdJug, führt künftig die IgnitionOne Deutschland. „Wir sind von der DMS absolut begeistert und haben nun die einzigartige Möglichkeit, unseren Kunden in Deutschland die proprietäre und voll integrierte Media-Optimierung und Marketing-Automation Technologie exklusiv anzubieten. Neben den inspirierenden Innovationen erhalten unsere Kunden selbstverständlich weiterhin den von AdJug gewohnten erstklassigen Kundenservice“, so Meisel.
 
Der Standort in München bleibt bestehen, alle Mitarbeiter von AdJug werden übernommen und in den neuen Geschäftsablauf integriert. Jan-Philipp Kröll verantwortet als Director Sales die Sparte Programmatic Display, Matthias Hahn (Director Media) übernimmt den Produktbereich Marketing Automation inklusive Conversion Optimization und wird aufgrund seiner AdJug-Erfahrung zudem für Programmatic Media Buying zuständig sein, Wolfgang Kirschner steuert als Director Account Management den Part Cross Channel Attribution und Search.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Data-driven Marketing jetzt zukunftsfähig machen - Consent für Personalisierung und Reichweite. am 24. November 2020, 11:00 - 12:30 Uhr

Die aktive, explizite Einwilligung der Nutzer ist seit DSGVO und der kommenden e- Privacy-Direktive die Einstiegshürde für datenbasiertes Marketing. Personenbezogene Daten dürfen nur noch mit ausdrücklicher Einwilligung der Nutzer gespeichert und verarbeitet werden. Die aktuelle Herausforderung liegt darin, die Errungenschaften des datenbasierten Marketings zu bewahren, bei gleichzeitigem gesetzeskonformen und respektvollem Umgang mit den Rechten und Anliegen der Konsumenten. Diese Herausforderung wächst auch technologisch mit dem Ende der Third-Party Cookies. Jetzt anmelden!