VIDEO

Das YouTube-Periodensystem

6. August 2013 (stg)

YouTube ist nicht nur Musik-Suchmaschine, sondern zählt inzwischen auch zum beliebten Online-Marketing-Werkzeug. Obwohl die Videoplattform dabei nach ihren eigenen Regeln spielt, sind Erfolge nicht rein zufällig, sondern bis zu einem gewissen Grad planbar. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen benötigen hier Unterstützung, um mehr Klicks mit ihren Videos zu generieren. webvideo.com, das Video-Marketing-Unternehmen, hat in dem selbsternannten YouTube-Periodensystem die entscheidenden Faktoren zusammengestellt.

Wer die Kriterien für ein gelungenes Video kennt, kann diese berücksichtigen und im nächsten Schritt von einer wachsenden Zuschauerschaft profitieren. Das Periodensystem soll zeigen, wie es geht: Die Unterteilung erfolgt zur Übersicht in drei verschiedenen Kategorien. Zunächst steht das einzelne Video im Fokus (rot), danach der vollständige Kanal (grün) und zuletzt das Engagement der Zuschauer im Zusammenhang mit dem Video (blau). So sei es möglich, diese Bereiche einzeln zu beobachten und zu optimieren. Um aufzuzeigen, welche der Faktoren besonders wichtig sind, werden diese zudem unterschiedlich gewichtet. Dadurch soll sich die Elemente mit dem höchsten Einfluss schnell kategorieübergreifend kontrollieren und der Erfolg eines Videos steigern lassen. Eine größere Darstellung des unten angezeigten Bildes finden Sie hier.

Andreas Graap, Gründer von webvideo.com, über die Entwicklung des Periodensystems: „Videos werden zu einem der wichtigsten Bausteine im Online-Marketing. Allerdings glauben die meisten noch, dass Videos nur durch Zufall erfolgreich werden. Mit dem YouTube-Periodensystem geben wir einen Leitfaden an die Hand, der die Erfolgsfaktoren für Videos auf der Plattform übersichtlich auflistet.“