ONLINE VERMARKTUNG

Bild.de und Spiegel führen Mobile-Ranking der IVW an

9. August 2013 (stg)

Die IVW hat erstmals die Zugriffszahlen auf mobile Internetangebote veröffentlicht. Bei den Nachrichtenangeboten liegen Bild.de und Spiegel Online vor dem Drittplatzierten n-tv.de. Diese landen überraschend weit vorne. Bei den Smartphone-Apps-Zugriffen liegt Spiegel.de auf dem Spitzenplatz. Am Gesamtspitzenplatz liegt das Contentangebot von T-Online mit 401 Mio. Visits.

Im Gesamtranking der IVW werden künftig die Online- und Mobile-Visits gemeinsam aufgezählt. Hier liegt T-Online mit 401 Mio. Visits an der Spitze, gefolgt von Ebay mit 299 Mio. Visits und Bild.de mit 264 Mio. Visits.

Mobile Visits

Mit 79,3 Millionen Visits (12 Mio. über die Smartphone-App) führt das mobile Portal von Bild.de das erste IVW-Ranking der mobilen Internetangebote mit großem Abstand an. Spiegel Online punktet mit der Smartphone-App und kommt mit insgesamt 50,6 Mio. mobilen Visits (davon 29,0 Mio. über die Smartphone-App) auf Platz 2. N-tv.de rutscht durch die Zunahme der Mobile-Zahlen beim IVW vorbei an Die Welt, Süddeutsche.de und Focus Online, die keine Smartphone-App vorweisen können oder nur wenig Erfolg damit haben.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!