Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

SevenOne Media mit sattem Reichweitenplus

18. July 2013 (hc)

Das AGOF Ranking für den Monat Mai 2013 wird heute veröffentlicht. Die Spitzenpositionen bleiben auch diesen Monat weitestgehend stabil. Unter den Top 10 tauschen nur United Internet Media (-0.5 Mio Unique User) und IP Deutschland (+0,4 Mio Unique User) die Plätze. Der Rest bleibt trotz teilweise enormen Schwankungen stabil. Neu in den Top 10 Angeboten sind wetter.com (SevenOne Media) und RTL.de (IP Deutschland) auf den Plätzen 8 und 9. Die beiden sind auch die Angebote mit dem zweit- und drittgrößten Reichweitenplus. Den größten Sprung hat diesen Monat der Schweizer Video-on-Demand-Service Viewster (SevenOne Media) gemacht. Dennoch reicht es nur für Platz 68.

Von den Top 10 Vermarktern legen fünf zu, fünf büßen ihre Nettoreichweite in Form der Unique User ein. Die Gewinner sind OMS (+0,05),  IP Deutschland (+0,18), Tomorrow Focus Media (+0,25), G+J Electronic Media Sales (+0,26) und SevenOne Media (+0,68). Die Verlierer in diesem Monat sind Ströer Digital (-0,25), United Internet Media (-0,30), Interactive Media CSSP (-0,38), Axel Springer Media Impact (-0,43) und eBay Advertising Group Deutschland (-1,11).

AGOF Internet Facts Mai 2013, Top 10 Vermarkter

Dass SevenOne Media punkten kann, verwundert kaum angesichts der Tatsache, dass wetter.com und Viewster.com zusammen allein 5,39 Mio. Unique User gutmachen. Auch Prosieben.de gewinnt dazu (+0,55).

AGOF Internet Facts Mai 2013, Top 10 Angebote

Neu dabei sind in diesem Monat Gehalt.de (Ströer Digital), Cosmoty.de (Glam Media, Platz 16 im aktuellen Vermarkterranking) und die OMS Zeitungsgruppe Zentralhessen (OMS).

EVENT-TIPP ADZINE Live - Data-driven Marketing jetzt zukunftsfähig machen - Consent für Personalisierung und Reichweite. am 24. November 2020, 11:00 - 12:30 Uhr

Die aktive, explizite Einwilligung der Nutzer ist seit DSGVO und der kommenden e- Privacy-Direktive die Einstiegshürde für datenbasiertes Marketing. Personenbezogene Daten dürfen nur noch mit ausdrücklicher Einwilligung der Nutzer gespeichert und verarbeitet werden. Die aktuelle Herausforderung liegt darin, die Errungenschaften des datenbasierten Marketings zu bewahren, bei gleichzeitigem gesetzeskonformen und respektvollem Umgang mit den Rechten und Anliegen der Konsumenten. Diese Herausforderung wächst auch technologisch mit dem Ende der Third-Party Cookies. Jetzt anmelden!