ONLINE VERMARKTUNG

Mobile Potenziale ausloten

4. Juni 2013 (stg)

Smartphones, Tablets und Co. dominieren immer mehr die Mediennutzung. Mit dem Wachstum des mobilen Marktes steigt kontinuierlich auch die Nachfrage nach mobilen Medienangeboten. Mit einem Mobile Expertenforum will die VDZ Akademie kommende Woche in Hamburg die Verlage und Medienwirtschaft auf diesen medialen Wandel einstellen.

Sowohl die Tagesmedien als auch Zeitschriften werden  immer öfter auf dem mobilen Gerät gelesen und nachgefragt. Laut VDZ (Verband Deutscher Zeitschriftenverleger) ist für über 60 % der iPad-Besitzer das Lesen digitaler Zeitschriften auf dem Tablet bereits Teil ihres Alltags. Bis zu fünf Zeitschriften-Apps sind auf einem iPad installiert. Viele sind auch bereit, für den Inhalt einer Zeitschriften-App zu zahlen.

Diese Entwicklung stellt aktuell die Verlage vor eine besondere Herausforderung: Einerseits müssen adäquate Formen für die digitalen Medienangebote konzipiert und umgesetzt werden, andererseits ist es dringend notwendig, neue Finanzierungsformen auf dem mobilen Kanal zu etablieren.

Im Expertenforum „Verlage in Bewegung: Mobil – und jetzt? Mediapotentiale der mobilen Plattform“ dreht sich daher alles um Augmented Reality, Gamification, Touchcodes und Couponing. Das ganze findet am 12. Juni in Hamburg statt.

Agnieszka Zyluk

„Die Möglichkeiten mobiler Werbung stecken immer noch in einer spannenden Entwicklungsphase. Doch der Erfolg mobiler Medienangebote wird nicht zuletzt vom Erfolg des Mobile Advertising abhängen. Nun sind sowohl die werbetreibende Wirtschaft als auch die Verlage gefordert, das Potential des Medienkonsums auf mobilen Geräten zu entdecken und auszuschöpfen“, so Agnieszka Zyluk von der VDZ Akademie.