DISPLAY ADVERTISING

Umsatzsteigerung in Online-Shops durch zusätzliche Sichtbarkeit und intelligentes Advertising

Von Joachim Kohl, 4. März 2013

Um die Leistung eines Webshop nachhaltig skalieren zu können, ist die Investition in zusätzliche Sichtbarkeit sinnvoll. Die Kosten für diese Maßnahme sind auf den ersten Blick verhältnismäßig hoch, was Webshop-Betreiber oft zögern lässt. Um langfristige Effekte transparent aufzuzeigen, haben wir in einem Test mit Hilfe von intelligentem Advertising und dem Zukauf zusätzlicher Sichtbarkeit, die nachhaltige Steigerung des Umsatzvolumens nachgewiesen.

Durch zusätzliche Sichtbarkeit (Reichweite) und kontinuierliche Optimierungen konnten innerhalb von nur zwei Wochen für den Online-Shop einer renommierten Fashion-Marke nachhaltige Effekte auf Shop-Visits und Ordervolumen beobachtet werden.

Ausgangsbasis für den Test

Bei diesem Test wurde auf Multi-Channel-Aktivitäten verzichtet, um den direkten Effekt messen zu können. Das bedeutete, keine anderen Kanäle wurden bedient. Auch gab es keinerlei flankierende Kampagnen, die mit Angeboten oder Services warben. Voraussetzung für das messbare Ergebnis bezüglich der Umsatzsteigerung ist natürlich immer, dass die Markenwelt im Webshop passend für die Zielgruppe inszeniert ist und der Shop alle Anforderungen an Funktionalität, Usability und Performance bis zum Kaufabschluss optimal bedient.

Direkte Effekte der zusätzlichen Sichtbarkeit

In einer 2-wöchigen Boostphase wurde im ersten Schritt zusätzliche Sichtbarkeit im Umfeld der Zielgruppe mithilfe von intelligentem und effizientem Advertising eingekauft. Das Ergebnis: Eine Steigerung der Visits im Shop von 46 Prozent. Ein Effekt, der in erster Linie auf Imagebildung in der relevanten Zielgruppe einzahlt, aber noch keine aussagekräftige Schlussfolgerung auf das tatsächliche Ordervolumen zulässt.

Übrigens hat die zusätzliche Sichtbarkeit ebenfalls einen starken Impact auf das Suchvolumen über Search und damit direkt auf die über Search generierten Orders. Während der 2-wöchigen Boostphase konnte hier ein Ordervolumenanstieg um neun Prozent gemessen werden.

Insgesamt ist das Ordervolumen im Shop während der Boostphase mit zunächst zwei Prozent relativ gering. Die direkten Effekte lassen aber bereits deutliche positive Trends erkennen, die sich erst bei einer nachhaltigen Betrachtung herauskristallisieren. Diese nachhaltigen Effekte über den Boostzeitraum hinaus zeigen signifikante Auswirkungen auf das Umsatzskalierungspotenzial und rechtfertigen damit die vergleichsweise hohen medialen Initialkosten.

Nachhaltige Effekte

Mediaby hat nachgewiesen, dass nach Ablauf der Boostphase in den zwei Folgewochen das Gesamtordervolumen im Shop erheblich ansteigt und zwar um 19 Prozent! Das bedeutet, dass fast jeder 2. Internet-User, der durch die Maßnahme den Shop besucht, im Nachgang zum Käufer wird.

Erkenntnis: Die Conversions im Shop und damit der Umsatz können durch zusätzliche Sichtbarkeit kombiniert mit intelligentem Advertising deutlich gesteigert werden.

Empfehlung

Diese Maßnahme ist besonders für Marken/Händler mit einem Online-Shop zu empfehlen, die bisher geringe Marketinginvestitionen tätigen und damit noch nicht so hohe Sichtbarkeit in der gewünschten Zielgruppe haben. Die Maßnahme mit hoher Aktivierungsleistung ist eine Möglichkeit, auf den Shop aufmerksam zu machen, und gibt gleichzeitig der Zielgruppe die Gelegenheit, sich mit der Marke auseinanderzusetzen.

Joachim Kohl Über den Autor/die Autorin:

Joachim Kohl verantwortete u.a. seit Mitte 2006 die digitalen Maßnahmen und Media-Strategien diverser Groß-Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Entertainment, Fashion und FMCG. Seit 2011 ist er in Hamburg bei Mediaby GmbH tätig und berät Kunden mit Schwerpunkt E-Commerce und Business Intelligence (Tchibo, Universal Pictures Germany, REWE, Liebeskind Berlin).