ONLINE VERMARKTUNG

Spil Games will sich über RTA monetarisieren

11. März 2013 (stg)

Die Online Social-Gaming-Plattform Spil Games hat Bas Seelen als Vice President of Advertising und Age Sluis als Director of Online Advertising eingestellt. Beide werden für die Neuausrichtung der unternehmenseigenen Werbestrategie hin zu automatisiertem Real-Time Advertising (RTA) und stärker datengestützten Kampagnen verantwortlich sein.

Dank einer neuen Dateninfrastruktur will Spil Games den Nutzern relevante und auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Werbeerlebnisse liefern können. Dazu setzen die Niederländer auf eine automatisierte Vermarktung über Real-Time Advertising (RTA) mit deren Hilfe die Mediaeinkäufer in Echtzeit individuell die Ad Impressions der Spil Games Nutzer einkaufen können.

Bas Seelen

„Die Branche durchläuft gerade eine wichtige Entwicklung. Spil Games hat es sich zum Ziel gesetzt, diese sowohl für seine Werbepartner als auch für seine weltweit 200 Millionen aktiven Nutzer pro Monat zum Erfolg werden zu lassen”, so Seelen. „Spil Games ist einer der ersten Publisher von Onlinespielen, der sein Geschäft komplett auf Basis automatisierter Echtzeit-Gebote neustrukturiert. Es gibt noch viel zu tun, aber Ergebnisse wie eine 70-prozentige Steigerung der Werbeeinnahmen aus Real Time Bidding und Videos im Jahresvergleich bestärken uns in unserer Strategie.”

Seelen, der über fünfzehn Jahre Erfahrung mit Innovationen in der Online-Werbeindustrie verfügt, wird das Sales Team der Firma leiten. Vor seiner Tätigkeit bei Spil Games gründete er Eyota, wo die Entwicklung einer Plattform für Datenmanagement und -austausch zu einer seiner globalen Verantwortlichkeiten gehörte. Darüber hinaus leitete er die Benelux-Aktivitäten von AdLink. Mit Wunderloop führte er Behavioral Targeting in der Benelux-Region ein.

Sluis wird eng mit Seelen zusammenarbeiten, um das Sales Team zu leiten. Er verfügt über breite Erfahrung auf den Gebieten Online Advertising und Publishing. Bisher war er Director of Online Sales bei Wegener Media, welches zu Mecom gehört.

US-amerikanische Marken in den Branchen Unterhaltung, Spielzeug und Konsumgüter wie Kellogg’s, Hasbro, Mattel, LEGO, Disney, Nintendo und Sony Pictures nutzen Spil Games’ Plattformen, um ihre Zielgruppen anzusprechen und mit ihnen in Kontakt zu treten.