Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Post-Töchter verbinden Online- und Offlinewelt

14. März 2013 (hc)

Die beiden Tochterunternehmen der Deutschen Post nugg.ad und Deutsche Post Direkt bieten in Kooperation neue Targetingprodukte an. Mit den neuen Verfahren sollen potentielle Kunden nun mit synchronisierter Werbung per Post sowie Display-Kampagnen im Internet angesprochen werden können. Wie man es von nugg.ad gewohnt ist, soll auch dieses Angebot hundertprozentig datenschutzkonform sein. Bereits bei einem der Unternehmen erarbeitete Zielgruppen sollen so ohne große Schwierigkeiten auf die Zusammenarbeit mit dem anderen übertragen werden.

Die beiden Tochterunternehmen der Deutschen Post nugg.ad und Deutsche Post Direkt bieten in Kooperation neue Targetingprodukte an. Mit den neuen Verfahren sollen potentielle Kunden nun mit synchronisierter Werbung per Post sowie Display-Kampagnen im Internet angesprochen werden können. Wie man es von nugg.ad gewohnt ist, soll auch dieses Angebot hundertprozentig datenschutzkonform sein. Bereits bei einem der Unternehmen erarbeitete Zielgruppen sollen so ohne große Schwierigkeiten auf die Zusammenarbeit mit dem anderen übertragen werden.

Die Zielgruppen Insights ermöglichen die Ermittlung von Zielgruppen, basierend auf der Nutzerschaft z.B. auf der Unternehmens-Website des werbetreibenden Kunden oder seines Web-Shops. Die gewonnenen Erkenntnisse können dann für Targeting bei nugg.ad und der Deutsche Post Direkt eingesetzt werden. So können die online gewonnenen Zielgruppen Insights in die Offline-Welt übersetzt werden und als Basis für personalisierte oder teiladressierte Mailings dienen. Auch der umgekehrte Weg von offline nach online ist möglich. Über microdialog Targeting können Werbetreibende, die Zielgruppenadressen, die mit der Deutschen Post Direkt erfolgreich zur eingesetzt wurden,  auch für Display-Kampagnen verwenden.

Für das Offline-Profil reichert Deutsche Post Direkt die Adressen aus der Kundendatenbank zunächst mit statistischen Informationen aus dem mikrogeografischen System microdialog an. Dazu gehören unter anderem soziodemografische Daten, Konsuminformationen, Strukturmerkmale sowie Daten zu Gebiet und Region. Im Rahmen einer Kundenprofilanalyse werden die charakteristischen Kundenmerkmale ermittelt und in einer Score-Karte gewichtet dargestellt. Mit Zielgruppen Insights von nugg.ad werden die Besucher  einer Unternehmenswebsite oder eines Internetshops im Rahmen einer Echtzeitmarktforschung analysiert. Pseudonyme Daten aus dem Surfverhalten, aus Befragungen und externen Quellen werden kombiniert und zu Werbegruppen ohne Personenbezug verarbeitet. Nach den Zielgruppenmerkmalen der Score-Karte beziehungsweise des Online-Profils selektiert Deutsche Post Direkt nun postalische Adressen für das Mailing.

Stephan Noller, CEO von nugg.ad, zur Kooperation: „Die Deutsche Post agiert innovativ, wenn es um das Thema Online-Marketing geht. Die gemeinsame Produktpalette mit Deutsche Post Direkt beweist das erneut und liefert dem Werbemarkt völlig neue Impulse für die crossmediale Ansprache von Neukunden.“

Oliver Reinke, Geschäftsführer der Deutschen Post Direkt: „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit nugg.ad. Durch die Verzahnung unserer Dialogmarketing-Lösungen wird eine höhere Aufmerksamkeit sowie eine größere Breiten- und Tiefenwirkung bei der Zielgruppe erzeugt. Dadurch setzen Werbetreibende ihre Marketingbudgets besonders wirtschaftlich ein.“