BRANDING - Events

Nominierungen für den new media award 2013

6. März 2013 (ts)

Die Nominierten für den new media award 2013 stehen fest. Aus 157 Einreichungen von 69 Agenturen wurden von der Jury 16 ausgewählt. Erst bei der Preisverleihung in Hamburg erfahren sie, wer in den fünf Wettbewerbskategorien die Trophäe in Gold, Silber oder Bronze mit nach Hause nehmen dürfen.

In der Kategorie „Digital Campaigns“ (Kooperationspartner Online- Vermarkterkreis OVK) bewertete die Jury insbesondere Kreativität bei Standard-Werbeformaten sowie Idee der eingereichten Kampagnen. Nominiert sind (jeweils in alphabetischer Reihenfolge):

  •  „Die Fahrt ihres Lebens" von plan.net/serviceplan für Continental Reifen
  •  „MacGyver und der neue Citan" von Lukas Lindemann Rosinski und Syzygy für Daimler
  •  „Zeitreise" von Pixelpark/Elephant Seven für Mercedes-Benz

In der Kategorie „Digital Craft“ steht die Innovationskraft der eingereichten Digitalkampagnen – jenseits klassischer Displayformate – im Fokus. Die Jury nominiert:

  • „Audi City“ von Razorfish für Audi
  • „aVOID Plugin“ von Interone für Earth Link
  •  „The Montblanc Worldsector" von demodern – digital design studio für Montblanc International

In der Kategorie „Integrated Campaigns“ bilden Konzept und Story der eingereichten Kampagnen den Schwerpunkt der Jurybewertung. Die folgenden Kampagnen sind nominiert:

  •  „MacGyver und der neue Citan“ von Lukas Lindemann Rosinski und Syzygy für Daimler
  •  „Move on“ von DDB Tribal und MediaCom für Deutsche Telekom
  •  „Wir machen den Weg frei" von Heimat für Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken

Die Kategorie „Efficient Communication“ wurde für nachweisbar wirkungsvolle und effiziente Kampagnen eingerichtet, unterstützt vom GWA als Kompetenzträger. Nominiert sind:

  •  „Das größte Champions League Finale aller Zeiten“ von Heimat für adidas
  •  „Dreh den Sommer auf“ von Mediacom Interaction und Scholz & Volkmer und Posterscope/Carat für Coca-Cola
  •  „Es ist möglich / The ZERO must stand" von MediaCom Interaction und Scholz & Volkmer für Coca-Cola
  •  „Wir machen den Weg frei“ von Heimat für Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken

„Die Jury war sich einig, dass die Wettbewerbsbeiträge durchgängig ein hohes Niveau haben und das Beste waren, was die digitale Werbung 2012 zu bieten hatte“ resümiert Marianne Stroehmann, Geschäftsführerin InteractiveMedia. Unter ihrer Leitung kamen am Unternehmenssitz in Darmstadt die Juroren zusammen, um die eingereichten Kampagnen zu bewerten. „Die Arbeiten der Young Lions sind in diesem Jahr bemerkenswert: Die jungen Kreativen haben absolut ‚Cannes-würdige‘ Kampagnen abgeliefert“, lobt Stroehmann den Nachwuchs.