ANALYTICS

AGOF Ranking für den Oktober 2012

20. Dezember 2012 (hc)

AGOF veröffentlichte heute die „internet facts“ vom Erhebungszeitraum Oktober 2012. Im Oktober blieb Tomorrow Focus noch der führender Vermarkter trotz eines Verlustes an 0,4 Prozent Reichweite. Doch das ist nur eine Momentaufnahme. Durch zahlreiche Mandatswechsel im Dezember 2012 sind in den kommenden Monaten weit größere Verschiebungen im Vermarkterranking zu erwarten. Auf Seite der Einzelangebote haben Bild.de und computerbild.de ihre Plätze getauscht. Bild.de verlor knapp 0,5 Millionen Unique User, computerbild gewann 1,47 Millionen dazu.

IP Deutschland legt 0,3 Mio. Unique User zu und überholt damit SevenOneMedia, die ihrerseits im Monat Oktober weitgehend stabil blieben. United Internet Media legt gute 0,45 Mio Unique User zu und verringert damit seinen Abstand zu Axel Springer, die ihrerseits nur 0,12 Mio Unique User mehr verbuchen können. Der Abstand zwischen den beiden ist nunmehr marginal. Auch Grüner und Jahn verringert seinen Abstand zu Ströer Interactive. Dort fehlen aber noch 1,46 Mio Unique User um einen Platz nach oben zu rutschen.

Bei den Angeboten legt eBay 0,54 Mio Unique User zu, Der Listenführer T-Online nur 0,01. Nun fehlen eBay noch  0,14 Mio Unique User zu Spitzenposition im Angebotsranking. Chip Online und Yahoo Deutschland machen beide gutes Plus (+0,38 und+ 0,23 Mio Unique User). Bild verliert 0,49 Mio Unique User, rutscht damit ganze 3 Plätze ab und landet an der ehemaligen Stelle von computerbild. computerbild wiederum legt beachtliche 1,47 Mio Unique User zu und nimmt den noch von Bild.de warmen Platz 5 im Angebotsranking ein. GMX legt zu (+0,24 Mio Unique User) und Spiegel Online verliert satt (-39 Mio Unique User). Noch ist eine Differenz von 0,74 Mio Unique Usern, dann würde Telefonbuch.de den 10. Platz des Rankings ergattern.

Unseren Bericht zum letzten Ranking finden Sie hier: AGOF Ranking September 2012