Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

LinkedIn bei 3 Millionen Usern D.A.CH.

26. November 2012 (hc)

LinkedIn, das mit weltweit 187 Millionen Mitgliedern größte professionelle Berfufsnetzwerk, ist auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter gewachsen und kommt nun auf drei Millionen Mitglieder in der Region. In den ersten drei Quartalen 2012 waren bereits 580.000 neue Profile hinzugekommen. Im Vergleich zum Vorjahr wird ein Wachstum um 47 Prozent erwartet. Mit Xing können die US Amerikaner aber in der D.A.CH.-Region noch nicht mithalten.

LinkedIn will aufholen und sieht großes Potential im Bereich des des mobilen Recruitings. Bereits 25 Prozent der Zugriffe auf die Plattform sollen in der DACH-Region über Apps für mobile Geräte erfolgen. Zu Applikationen für alle gängigen Smartphones kam diesen Sommer auch eine für das iPad hinzu. Die App erleichtert das Verschicken und Empfangen von Nachrichten und Lesen von News und ermöglicht eine Kalender-Synchronisation. Einer Studie von Bitkom zufolge (Oktober 2012, 704 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Schweiz) benutzen 42 Prozent aller mobile Apps zur ersten Kontaktaufnahme oder Bewerbung (Schweiz: 52 Prozent, Österreich: 49 Prozent, Deutschland: 40 Prozent). 15 Prozent der Umfrageteilnehmer haben die Zeit auf der Arbeit schon einmal genutzt, um sich heimlich mobil über neue Stellen zu informieren oder auch konkret zu bewerben.

Beim Konkurrenten Xing geht es zwar langsamer voran, doch ist Xing mit 6 Millionen Mitgliedern bereits in der D.A.CH.-Region etabliert. Bei einer Jobsuche im Ausland ist LinkedIn wieder die erste Wahl, wer aber einen Job in Deutschland sucht, setzt eher auf Xing. Für Zahlen und Zukunftspläne des Konkurrenten Xing lesen Sie:Userplus von 16 Prozent bei XING