SEARCH MARKETING

Kontakte der Mitarbeiter für SEO nutzen

15. November 2012 (hc)

Die Searchmarketing Agentur Bloofusion hat auf ihrer Website ein Advisory zum Thema SEO-Off-Page-Optimierung zum Download bereitgestellt. Dort gibt Bloofusion Tips, was Unternehmen beachten müssen, damit die eigenen Mitarbeiter auch beim Aufbau von Links behilflich sein können. Relevante externe Links sind für das Ranking bei Google nach wie vor ein entscheidender Faktor. Vor allem die letzten Google-Updates haben gezeigt, dass Google und andere Suchmaschinen immer besser darin werden, Links zu erkennen, die nur zum Zweck der Suchmaschinenoptimierung aufgebaut worden sind.

Markus Hövener

Markus Hövener, Head of SEO und geschäftsführender Gesellschafter bei Bloofusion dazu: „Wer über viele Mitarbeiter verfügt, sollte als Unternehmen diese auch für den Linkaufbau nutzen. Nur allzu oft gibt es viele Kontakte zu relevanten Websites (Medien, Partner, ...), ohne dass diese Kontakte auch für den Aufbau guter Links genutzt werden. Mit den richtigen Werkzeugen und klaren Regeln können Unternehmen diese Potenziale nutzen.“ Hövener weiter: „Für viele Unternehmen ist es sicherlich aktuell der einfachste Weg, den Linkaufbau an eine Agentur auszulagern. Diese verfügt idealerweise über effiziente Tools, Mitarbeiter mit dem Gespür für gute Links und vieles mehr. Aber auch Unternehmen können lernen, selber hochwertige Links aufzubauen.“

  1. Bestandsaufnahme: Welche Mitarbeiter stehen zur Verfügung? Wer hat Kontakt zu wem? Wer hat bei welchen Zielen den besten Hebel? Verfügen diese Ziele über gute, relevante Websites? So könnte etwa der Sales-Zuständige dafür sorgen, Links auf der Website von Händlern und Shops zu platzieren.
  2. Regeln für Mitarbeiter aufstellen: Es ist zwar gut, jeden Mitarbeiter zum Linkaufbau zu motivieren. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass einheitliche Regeln und Richtlinien benötigt werden, um z. B. Verstöße gegen Suchmaschinenrichtlinien oder rechtliche Probleme zu vermeiden.
  3. Einen Koordinator benennen:Es wird bei allen Bemühungen Rückfragen und Probleme geben. Daher sollte ein Mitarbeiter im Unternehmen eingesetzt werden, der für alle Fragen und auch zur Koordinierung zur Verfügung steht. Er legt auch die Regeln und Richtlinien fest und verteilt sie an die beteiligten Mitarbeiter.
  4. Bereitstellen von Tools: Die Mitarbeiter benötigen natürlich auch einige Tools, um die Aufgaben möglichst effizient zu erledigen. Dazu gehören z. B. ein Tool zur Bewertung von anderen Domains, eine interne Plattform für das Reporting und evtl. passende Browser-Add-Ons.

Das vollständige Advisory gibt es bei Bloofusion:
In vier Schritten Mitarbeiter für den Linkaufbau gewinnen