Adzine Top-Stories per Newsletter
E-MAIL MARKETING

E-Commerce setzt Weihnachten auf E-Mailings

20. November 2012 (hc)

Die eCircle GmbH ist in einer Umfrage der Rolle von E-Mail-Marketing im Weihnachtsgeschäft nachgegangen. Die Ergebnisse der ad-hoc-Befragung zeigen, dass viel Hoffnung in die E-Mail als Umsatztreiber vor Weihnachten gesetzt wird. Die Online-Erhebung erfolgte im November 2012. Dabei wurden vier Fragen zu E-Mail-Spendings, Versandfrequenz, Umsatzerwartung und der Bedeutung der verschiedenen Online-Kanäle gestellt. Insgesamt nahmen 121 Marketing-Entscheider in Deutschland teil.

Die Zustimmung zu den Fragen verteilt sich wie folgt:

  1. 96 Prozent gehen von einer deutlichen Erhöhung der E-Mail-Spendings im Weihnachtsgeschäft aus.
  2. 80 Prozent halten E-Mail für den wichtigsten Online Kanal im Weihnachtsgeschäft um zusätzliche Umsätze zu generieren.
  3. 40 Prozent  erhöhen die E-Mail Versandfrequenz im Weihnachtsgeschäft um bis zu 20 Prozent.
  4. 76 Prozent sind von der E-Mail als direktem Umsatztreiber im Weihnachtsgeschäft überzeugt.

„Wir wollten wissen, welchen Stellenwert die gute alte E-Mail für Marketer im Weihnachtsgeschäft einnimmt. Die Ergebnisse bestätigen, dass E-Mail-Kampagnen in der umsatzstärksten Zeit des Jahres  im E-Commerce unabdinglich sind“, äußert sich Volker Wiewer, CEO eCircle und Vice President Aprimo EMEA.