ONLINE VERMARKTUNG - Bewerbungsphase für Webfuture Award

Mit Hamburg@work ins Silicon Valley

30. November 2012 (stg)

Wer eine visionäre Idee mitbringt, die das Potenzial hat, sich in der digitalen Wirtschaft zu etablieren, ist der oder die richtige Kandidat/in für den Webfuture Award von Hamburg@work. Bereits zum sechsten Mal findet der Gründerwettbewerb statt und präsentiert jedes Jahr aufs Neue junge und kreative StartUps aus Hamburg. Der Sieger fliegt ins Silicon Valley.

Die Bewerbungsphase für den Wettbewerb läuft ab sofort und endet am 28. Januar 2013. Voraussetzungen sind der Wohnsitz in der Metropolregion Hamburg, die Volljährigkeit und die Teilnahme am Finale am 28. Februar 2013 im betahaus Hamburg. Außerdem sollten sich zum Zeitpunkt der Bewerbung die Projekte maximal seit einem Jahr in der Betaphase befinden.

Das Bewerbungsverfahren ist in mehrere Stufen unterteilt. Im ersten Schritt trifft die eCommerce Focus Group von Hamburg@work eine erste Vorauswahl. Danach geht es weiter mit der Fachjury – dieses Jahr bestehend aus einer bunten Mischung aus jungen Unternehmern, Journalisten, Gründern, Kapitalgebern und Kreativen – bei der Tarek Müller, Geschäftsführer von NetImpact Framework GmbH, den Vorsitz übernimmt. Der 24-Jährige gründete bereits mit 15 seine erste Digitalagentur und ist heute einer der wichtigsten Köpfe der Hamburger StartUp-Szene. Im Finale müssen die ausgewählten Finalisten dann die Juroren live vor Ort überzeugen.

Neben dem Feedback der Jurymitglieder, zu denen auch Dr. Felix Menden (Geschäftsführer Gruner+Jahr Digital GmbH), Stefanie Bilen (Geschäftsführerin SAAL ZWEI GbR), Sven Wiesner (Gründer und Geschäftsführer beesocial GmbH), Mari Enzensberger (Gründerin und Geschäftsführerin BiteBox GmbH) und Alexander Hüsing (Chefredakteur Deutsche-Startups.de) gehören, kann sich der Sieger auf einen einwöchigen Business-Trip für zwei Personen ins Silicon Valley freuen. Ein Treffen mit Gründern und Geschäftsführern von StartUps, Venture Capitalists und Inkubatoren wird für den Sieg organisiert.

Seit sechs Jahren unterstützt der Webfuture Award die Gründerszene der Hansestadt. Laut einer aktuellen BITKOM-Untersuchung, gehört Hamburg zu den führenden deutschen IT-Gründungsstandorten. Im Bundesländer-Vergleich liegt Hamburg sogar mit 3,18 Gründungen pro 10.000 Einwohner auf dem ersten Platz.

Den letzten Webfuture Award gewann das StartUp Yieldkit, welches sich äußerst positiv entwickelt hat: Erst kürzlich wurde das Unternehmen, das ein Tool auf den Markt brachte, welches bestehende Produkt-Links automatisch in Affiliate-Links umwandelt, mit einer weiteren Finanzspritze im sechsstelligen Bereich durch den VC-Geber HackFwd und Mitgründer der Sedo GmbH Tim Schumacher gefördert.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!