Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

nugg.ad überarbeitet OnSite-Befragungen

10. September 2012 (ts)

nugg.ad stellt neue Zielgruppen zur Buchung bei seinen Vermarkterkunden bereit. Durch die Abfrage von Produktinteressen, die Erfassung von Kauf- und Handlungsabsichten sowie Einkaufsgewohnheiten und intelligente Clusterabfragen lassen sich bisher nur schwer zu identifizierende Zielgruppencharakteristika für Online-Kampagnen nutzen und neue Insights zu Konsumeinstellungen identifizieren. Durch die neuen Fragestellungen machen die Onsite-Fragebögen die nugg.ad Predictions genauer.

Sema Saglik

„Das Update unserer Marktforschungsmechanik beruht sowohl auf eigenen Marktforschungserkenntnissen wie auch auf aktuellen Nachfragen und Bedürfnissen des Marktes“, sagt Sema Saglik, Consulting Director nugg.ad. „Durch die Optimierung erhalten Werbetreibende völlig neue Möglichkeiten zur Buchung konkreter Konsumgewohnheiten wie dem Einkauf von Produktneuheiten oder Markenprodukten.“

Neben konkreten Kauf- und Handlungsabsichten lassen sich beispielsweise auch sogenannte „Mobile Communicators“ erreichen, also Konsumenten, die eine hohe Affinität zur mobilen Online-Nutzung haben. Die FMCG-Branche profitiert ebenfalls durch die Erfassung genauer Einkaufsgewohnheiten in den Bereichen Food & Beverages. Der Handel kann zwischen den Zielgruppen unterscheiden, die eher im Bioladen einkaufen und denen die beim Discounter einkaufen, also zwischen „Conscious Shoppers“ und „Convenience Shoppers“.