DISPLAY ADVERTISING

Hohe Klickraten bei Videowerbung

25. September 2012 (hc)

Die DG Tochter Mediamind veröffentlicht neue Zahlen zur Userinteraktion bei Online-Video-Werbung. Mediamind wertete dazu während des ersten Halbjahres 2012 mehr als 1 Milliarde In-Stream-Video Ad Serving Template (VAST)-Impressions aus. Das Ergebnis scheint keinen Zweifel am Potential von In-Stream Video Werbung zu lassen.

MediaMind Studie, Klickrate nach Formaten

Das zentrale Ergebnis: Bei In-Stream Videowerbung ist die Gesamt-Klickrate mit 2,84 Prozent um 27,4-mal höher als der Wert der Standard Werbebanner und sogar fast 12-mal höher als jene von Rich Media Ads.

Zudem wertete Mediamind fast 2 Milliarden Video Player-Ad Interface Definition (VPAID)-Impressions aus. VPAID erreichte zwar in der Studie eine niedrigere Gesamt-Klickrate als In-Stream-Video Impressions über das Ad Serving Template (VAST), dafür aber stabilere Interaktionsraten (interaction rates): jeweils 1,63 und 9,57 Prozent. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Online Videowerbung in allen drei gemessenen Metriken CTR, Interaktionsrate und Completion Rate effektiver ist als Rich Media Werbung. Damit sei ebenfalls belegt, dass die Konsumenten sehr wohl gewillt sind mit einer Marke über Online-Video in Verbindung zu treten.

„Die Video-Interaktivität wird für Werbetreibende und Agenturen immer wichtiger. Und diese Studie unterstreicht deutlich, weshalb dies so ist. Als wichtige Säule der IAB Video Suite, ermöglichen VAST und VPAID der Werbewirtschaft greifbare kreative Markenerlebnisse über Video-Botschaften zu kreieren, um ein echtes User-Engagement zu erzielen“, bestätigt Seneca Mudd, Director, Industry Services und Leiter des Digital Video Komitees, IAB.