ONLINE VERMARKTUNG

AGOF internet facts: Vermarkter Top 15 stabil

20. September 2012 (hc)

Die aktuellen internet facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) sind heute veröffentlicht worden. Zu großen Änderungen kommt es nicht. Im Vermarkterranking muss SPIEGEL QC Ranglistenplatz 15 an Hi-Media abgeben, Yahoo Deutschland schiebt sich von Platz 11 auf Platz 10 und lässt G+J Electronic Media Sales hinter sich. Obwohl IP Deutschland kaum Unique User hinzugewinnen konnte und iq digital und Interactive Media CCSP sogar Unique User verloren, behalten alle drei ihre angestammten Listenplätze.

Tomorrow Focus gewinnt und kann durch eigenes Wachstum sowie Einbruch bei Interactive Media CCSP seinen Abstand zum Listenzweiten von 1,19 Millionen Unique User auf 2,12 Millionen Unique User ausbauen.

TOP 15 der Vermarkter, AGOF internet facts Juli 2012

Auch bei den Angeboten sind die Veränderungen gering. Wetter.com steigt weiter auf. Der Anbieter erreicht statt 12,54 Mill.im Juni aktuell 13,54 Millionen Unique User. In den Top 15 geschieht ansonsten wenig. Weiter unten im Ranking gibt es etwas Bewegung. HolidayCheck gewinnt deutlich Unique User. Dort steigert man sich von ehemals 4,76 auf 5,89 Millionen Unique User. Damit steigt Holiday Check von Listenplatz 33 auf 26. Und BigPoint schließt an TAZ an mit einem Zugewinn von knapp einer Millionen Unique User (0.98) auf 1.22 Millionen.

TOP 15 der Angebote, AGOF internet facts Juli 2012

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!