PERFORMANCE

SinnerSchrader setzt Mode in Szene

20. August 2012 (sb)

SinnerSchrader hat den E-Commerce Etat der Holy Fashion Group gewonnen. Dieser umfasst die digitalen Flagshipstores von Joop!, Strellson und windsor. Bis Oktober werden die neu gestalteten Online-Shops der Marken realisiert sein. Diese Woche startet bereits der neue digitale Shop von Joop!. Getreu der Marken-DNA “Souveräne Extravaganz” soll er schick, wertig und urban gestaltet sein. Die Produkte werden in hochauflösenden Nahaufnahmen so detailgetreu präsentiert, als stünde man im Laden.

Technische Basis für die gemeinsame E-Commerce-Plattform der Marken ist hybris. SinnerSchrader schuf eine flexible wie solide Infrastruktur, auf die bis Oktober auch die Flagshipstores von Strellson und windsor. markenadäquat aufgesetzt und international ausgerollt werden. Jede Marke der Modegruppe behält ihre eigene Identität, gleichzeitig teilen sich JOOP!, Strellson und windsor. künftig viele Commerce-Prozesse und Backend-Lösungen.

Reiner Pichler, CEO Holy Fashion Group: “Wir sind jetzt in der Lage, unseren Kunden online ein hochwertiges Fashion Einkaufs- und Markenerlebnis zu bieten, während wir gleichzeitig wertvolle Synergien in der technischen Plattform und im gemeinsamen ganzheitlichen Organisationsansatz nutzen. Bestimmte Ressourcen werden brandübergreifend zur Verfügung gestellt und bieten eine gute Basis für den weiteren internationalen Roll-Out.”