SEARCH MARKETING

Googles Algorithmus erfährt Update

14. August 2012 (hc)

Google gibt bekannt seinen Suchalgorithmus verbessern zu wollen. Das erste Update soll nun innerhalb der nächsten Woche in Kraft treten und lässt Informationen zu Urheberrechtsverletzungen in die Wertung der Relevanz der Websites einfließen. Seiten die nachweislich Urheberrechtsverletzungen beinhalten sollen demnach aus den Suchergebnissen entfernt werden. Auch für „counter-notice“, für den Fall einer fälschlichen Löschung soll gesorgt werden.

Google hat schon immer mit dem Vorwurf zu kämpfen, ein Werkzeug für Internetpiraterie zu sein. Nach eigenen Angaben gehen inzwischen täglich so viele Beschwerden zu Urheberrechtsverletzungen bei Google ein, wie 2009 im ganzen Jahr – allein im letzen Monat seien es 4,3 Millionen URLs gewesen.  Zuletzt sollen Verhandlungen mit einem Label, über weltweite Lizenzen für den Google Playstore, an Googles schlechtem Ruf gescheitert sein. Über Playstore wollte Google selbst legal digitale Inhalte vertreiben, doch die Musikindustrie zögert mit Google zu kooperieren, da Google auch illegale Anbieter mit seiner Suchmaschine indirekt unterstützt. Die neue Wertung nach Urheberrechtsverletzungen könnte ein Schritt in Richtung Besänftigung der Industrie sein.

Googles Pressemitteilung finden Sie hier:
An update to our search algorithms