SEARCH MARKETING

Deutsche Post übernimmt intelliAd

10. Juli 2012 (jvr)

Zwar keine wirkliche Überraschung aber ein Knaller ist es doch. Die Deutsche Post übernimmt die intelliAd Media GmbH und weitet damit ihr Leistungsspektrum im Online Marketing insbesondere im Bereich Suchmaschinenwerbung und Multichannel Advertising aus. Nach dem Targeting Spezialisten nugg.ad und dem Online-Marktplatz adcloud ist das nun die dritte größere Akquisition eines Online Marketing Technologieanbieters durch die Deutsche Post. Über den Kaufpreis wurde indes nichts bekannt.

Jürgen Gerdes

"Die Deutsche Post bietet als Dienstleister für Mediaagenturen, Vermarkter und Werbetreibende bereits heute technologische Infrastrukturen an, mit deren Hilfe Online Werbung effektiv und effizient platziert werden kann", sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF Deutsche Post DHL. "Mit intelliAd bauen wir diese Position vor allem im größten und wachstumsstarken Online-Werbekanal Search aus und werden ein noch leistungsfähigerer Partner für unsere Kunden."

IntelliAd verfügt über eine Bid-Management-Plattform. Ein eigener Biet-Algorithmus ermittelt für die Suchmaschinenwerbung situationsgenau das optimale Gebot, mit dem Werbetreibende die bestmögliche Positionierung bei minimalen Kosten erreichen können. Neben diesem Bid-Management-Tool bietet die intelliAd-Plattform Multichannel-Tracking auf einem einzigen Dashboard. Durch Multichannel-Tracking lässt sich die sogenannte "Customer-Journey", also der Weg des Kunden vom ersten Werbemittelkontakt bis zum Kauf, abbilden. So können Zusammenhänge von Werbeaktivitäten innerhalb einzelner Online-und Offline-Werbekanäle aufgezeigt werden und Werbebudgets effizienter ausgesteuert und optimiert werden.

IntelliAd wurde 2007 gegründet und beschäftigt etwa 50 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind die drei Gründer Tobias Kiessling, Wolfhart Fröhlich und Mischa Rürup. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Air Berlin, Immonet, O2, Medion und weg.de sowie große Performance Agenturen wie ad agents, pilot, explido, iProspect und plan.net. Als 100prozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Post wird intelliAd mit der bestehenden Geschäftsleitung und Belegschaft weiterhin unabhängig und selbstständig agieren.

Nun ein Team: v.l. Tobias Kiesling (intelliAd), Wolfhart Fröhlich (intelliAd), Ralph Klin (Deutsche Post), Mischa Rürup (IntelliAd)

"Mit der Deutschen Post haben wir einen finanzstarken und neutralen Partner gewonnen, mit dem wir in einem rasant wachsenden Markt unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter ausbauen und uns weiter entwickeln können", sagt intelliAd-Geschäftsführer Wolfhart Fröhlich.