Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Universelle Monetarisierung für Video-Inventar

14. March 2012 (rr)

Videoplaza, Anbieter von digitaler Bewegtbildwerbung, hat angekündigt, dass seine neue Ad Management-Plattform mit den Namen „Karbon“ erstmals für alle Endgeräte (einschließlich Smart TV, IPTV, Smartphones, Tablets, Spielekonsolen) Video-Inventar automatisch monetarisieren kann.

Karbon unterstützt damit Publisher und Broadcaster nach Herstellerangabe bei der Nutzung des gesamten Werbe-Potenzials. Bis zum Jahr 2020 gebe es nach Analysten-Schätzungen rund 10 Milliarden mobil vernetzte Endgeräte. Als End-to-End Ad Management Plattform sei Karbon für die Auslieferung von Video-Ads auf allen IP basierten Endgeräten konzipiert. Eine Sammlung von über 7.000 Device-Profilen sorgt demnach für die Übereinstimmung aller derzeitigen und zukünftigen Devices.

Sorosh Tavakoli

„Die Nachfrage nach Video-Content außerhalb der PC-Umgebung ist progressiv und Publisher tun sich schwer hier Schritt zu halten, um die sich atomisierende Audience weiterhin zu monetarisieren. Content-Inhaber brauchen daher eine klare Strategie und Technologie, die sie bei der Umsetzung eines geräte-unabhängigen Ansatzes unterstützen“, erklärt Sorosh Tavakoli, Chief Executive Officer (CEO) von Videoplaza, und ergänzt: „Karbon bietet ihnen eine Komplett-Lösung für das Management von Video-Werbung und dies mit der Gewissheit, jedes neue Gerät auf dem Markt auch in Zukunft bedienen zu können.“