Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Mit dem Handy für SOS Kinderdörfer spenden

16. March 2012 (ts)

Die SOS-Kinderdörfer könnten sich dank einer neu aufgelegten mobilen Webseite bald über ein höheres Spendenaufkommen freuen. Die Münchener Mobile Marketing Agentur 12snap hat mit der Neuauflage vor allem die Spendenpraxis vereinfacht. SMS, PayPal und Facebook soll ein einfaches und unkompliziertes Spenden über das Smartphone ermöglichen.

„Die Navigation sollte Besuchern erleichtern, sich schnell zurecht zu finden, Informationen abzurufen und Beträge einfach mit ihren Handys zu übermitteln“, erläutert Stefanie Krebs, Geschäftsführerin von 12snap, die Aufgabe. „Wir freuen uns, dass wir die SOS-Kinderdörfer mit der Seite unterstützen können.“

Kleinere Spenden lassen sich sofort bei SMS überweisen. Der Absender bekommt direkt eine Bestätigung, dass die Spende abgebucht wird. Das PayPal-Zahlungssystem soll dem Zahlungsverkehr zusätzlichen Speed geben. Daneben kann immer noch herkömmlich per Bankeinzug gespendet werden.

Besucher der neuen mobilen Webseite können auf Wunsch auch direkt SOS-Pate werden. Durch die Integration von Social Media solle zusätzlich auch die Informations-Transparenz erhöht werden. Denn nun können die User mit wenigen Klicks sofort sehen, was in den SOS-Kinderdörfern aktuelll passiert. Und das alles ganz einfach über Facebook.