Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Mercedes-Benz verknüpft Online mit Offline

12. March 2012 (ts)

Oft genug wird das Internet als zweite Welt oder fiktive Realität bezeichnet. Wer das Netz zu nutzen weiß, schafft aber unzählige echte Möglichkeiten. Mercedes-Benz macht mit dem Konzept „A-Class First Impression“ vor, wie man geschickt digitale Medien mit der harten Realität verknüpft. Der Rezept entwickelte die Agentur Scholz & Volkmer. Es ist einfach: die neue A-Klasse wird im Genfer Auto-Salon präsentiert. Gleichzeitig sorgen Livestreams dafür, dass User online das Auto auf der Messe betrachten können. Die Nutzerkommentare im Netz werden nahezu in Echtzeit auf einer Beamerfläche auf dem Messestand angezeigt.

Fünf Kameras stehen zur zur Verfügung, um das Konzept „A-Class First Impression“ umzusetzen. Jeweils eine Kamera filmt eine Ansicht des Fahrzeugs. Der User kann frei wählen, ob er das Auto von rechts hinten oder lieber von links vorne anschauen möchte. Wählen kann man zusätzlich zwischen einer Liveansicht inklusive Messe-Besucher und Lärmpegel oder ob man das Auto nur für sich alleine betrachten möchte.

Die Kreativagentur Scholz & Volkmer sorgte nicht nur dafür, dass das Auto im Netz präsentiert wird, sondern auch dafür das die Netzgemeinde direkt mit den Genfern kommunizieren kann. Durch geschickte Social Media Integration können User ihre "first impression" zur neuen A-Klasse hinterlassen. Laut Scholz & Volkmer werden die Kommentare direkt auf einer großen LED-Leinwand im Messeraum projeziert. Adzines erster Kommentar schaffte es leider nicht, die Brand Safety Wächter zu passieren. "Sieht aus wie ein VW Golf" war themantisch zu unpassend. Der zweite Kommentar "Yippiee Mercedes" ging durch und erschien ca. 5 min später auf der Leinwand.

Screenshot der Liveübertragung mit Kommentar von Adzine

Auch mit den Hostessen - den A-Guides - kann man direkt in Kontakt treten. Zu festgelegten Uhrzeiten können die User die Damen ansprechen und um Detailaufnahmen des Autos bitten. Natürlich steht auch hier nur das Produkt, die A-Klasse, im Vordergrund. Anweisungen erhalten die Hostessen von den Usern und treten so mit Kopfhörern und Mikrofon ausgestattet in den Dialog mit den Online-Mercedes-Fans.

Auch die Besucher vor Ort kommen durch die A-Guides zu Wort. Interessenten werden zu ihren ersten Eindrücken vom neuen Modell interviewt und die Statements ins Netz gespielt. Eine Kameracrew dokumentiert den Einsatz des A-Guide-Teams sowie dessen Aktivitäten und streamt live ins Web.