ADTECH

Anschluss zu den mobilen Werbenetzwerken

21. März 2012 (jvr)

Der Adserving-Anbieter Adtech kooperiert im Bereich Mobile Advertising über eine neuen Schnittstelle ab sofort mit sechs internationalen Unternehmen. Darunter befinden sich sowohl Werbenetzwerke als auch Marktplätze und Technologienbieter: InMobi, Inneractive, Millennial Media, Mojiva, Nexage und Smaato. Durch diese Kooperationen erhalten Publisher mit Adtech Adserver die Möglichkeit, ihr unverkauftes Mobile-Inventar besser zu verwalten und zu monetarisieren.

Adtech hat dafür eine "Mediation-Schnittstelle", also eine Art Nahtstelle zwischen Adserver und den Mobile-Marktplätze und Ad Networks geschaltet. Über die Schnittstelle gewinnen die Kunden laut dem Adserving-Anbieter Zugang zu Top-Marken und Premium Advertisern. Adtech will die Feature-Vielfalt seines Mobile Adservers konstant ausbauen. Erst vor einer Woche hatte das Unternehmen ein Mobile SDK vorgestellt, das In-App Advertising vereinfachen soll.

Erhard Neumann

„Wir helfen unseren Publisher- und Vermarkter-Kunden, ihre Umsätze im Mobile-Bereich zu steigern“, erläutert Erhard Neumann, Geschäftsführer von Adtech, und fügt hinzu: „Durch die Zusammenarbeit mit den sechs Mobile-Partnern können unsere Kunden ihre Vermarktungsrate verbessern. Das ist ein wichtiger Schritt zu mehr Umsatz.“

„Wir freuen uns, dass wir die Zusammenarbeit mit Adtech weiter ausbauen können, indem wir die führenden Technologien des Adtech-Adservers und unseren Nexage Exchange miteinander vernetzen“, kommentiert Ernie Cormier, Chief Executive Officer (CEO) und Präsident von Nexage, und ergänzt: „Von dieser Partnerschaft profitieren unsere Kunden durch noch mehr Leistungsstärke und Zuverlässigkeit.“

Und Ragnar Kruse, CEO von Smaato, zu der neuen Zusammenarbeit mit Adtech.„Die Allianz von Adtech und Smaato ermöglicht Premium-Publishern, ihr Premium-Inventar durch eine automatisierte, auktionsbasierte Sales-Plattform noch effizienter zu monetarisieren. Indem wir die jeweiligen Stärken unserer Technologien kombinieren, können Publisher ihr Inventar auch online verkaufen und so effizienter arbeiten."