Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

kaufDA mit gezielter Werbung am Point-of-Sale

22. February 2012 (rr)

Das standortbezogene Schnäppchen-Portal kaufDA hat den "kaufDA Brand Booster" gestartet. Damit können Hersteller ihre Produkte auf der Plattform nun direkt standortgenau bewerben. Der neue Service ist eine Ergänzung zum bisherigen Bereitstellen von lokalen Angebotsprospekten und dürfte auf Kundenseite insbesondere für Smartphone-Nutzer von Interesse sein.

Mit der neuen kaufDA-Dienstleistung können Markenanbieter ausgewählte Produkte, zum Beispiel bei Neueinführungen und saisonalen Highlights, gezielt beim Konsumenten vor Ort bewerben. Je nach Vorgabe der Hersteller blendet die neue kaufDA-Lösung ausgewählte Werbemittel dabei bundesweit oder im gewünschten Vertriebsgebiet bei den Verbrauchern auf deren iPhones, iPads oder anderen mobilen Geräten sowie stationären Computern ein. Damit bietet kaufDA nach eigener Angabe Marken-Herstellern erstmalig eine Plattform zur Präsentation ihrer Produkte in Verbindung mit dem Point-of-Sale am jeweiligen Standort der Verbraucher, an dem diese Produkte erhältlich sind. Als erster Markenanbieter will der Süßwarenhersteller Ferrero mithilfe der neuen kaufDA-Lösung einen Teil seiner Produktpalette bundesweit bewerben.

Ferrero-kaufDA-Startseite
Uwe Storch

"Wir haben kaufDA zur Saisonankündigung von Mon Chéri, Ferrero Küsschen Mix und der Ferrero Kinder Saison Weihnachts-Linie bereits getestet. kaufDA hat uns dabei durch die innovative Verknüpfung unserer Werbeaktionen mit dem starken lokalen Handelsbezug vom neuen Service überzeugt", erklärt Uwe Storch, Head of Media und stellvertretender Direktor Ferrero Deutschland sowie Vorstandsmitglied der Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM), und ergänzt: "Damit ist kaufDA für unsere gesamte Produktpalette attraktiv und wird Bestandteil unserer Werbestrategie."

Christian Gaiser

"Den Start des neuen Service 'kaufDA Brand Booster' von Beginn an zusammen mit Ferrero umsetzen zu können freut uns ganz besonders, da wir damit besonders attraktive Produkte unseren Nutzern im kaufDA-Netzwerk anbieten können, welches bereits 32 Millionen Nutzer in Deutschland erreicht", erläutert Christian Gaiser, Chief Executive Officer (CEO) von kaufDA.