Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Internet für Touristikbranche unverzichtbar

20. February 2012 (ts)

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat ihr Konzept zu ihren Branchenberichten verändert. Statt regelmäßig quartalsweise nur eine Branche nach ihren Kundenpotenzial im Internet zu überprüfen, gibt sie ab jetzt ihre zentralen Einschätzungen immer zu vier Branchen heraus. Die heutigen Veröffentlichungen durchleuchtet neben "Computer", "Mode & Schuhe" und "Sport & Fitness" auch die Reise- und Touristikbranche. Letztere kann auf das Internet als Informations- und Abverkaufskanal nicht mehr verzichten.

Die AGOF hat ihre Sonderauswertungen zu Branchen­potenzialen überarbeitet. In der Folge gibt es nun pro Quartal vier Branchenberichte statt wie bisher einen. Dies ermögliche die jährliche Aktualisierung jeder Sonderauswertung. Auch inhaltlich haben die Online-Marktforscher Auffrischungen vorgenommen. Die Ergebnisse sollen einfach und schnell einen Überblick über die wichtigsten Potenziale und Leistungswerte vermitteln.

Affine Internetzielgruppen für die einzelnen Branchen könne die Quartalsanalyse der AGOF finden und so neue Kundenbereiche aufzeigen. Das Potenzial einer Zielgruppe im Netz wird mit Produktinteresse, Online-Informationssuche, Online-Kauf sowie Online-Info und Online-Kauf (Online-Conversion) sowohl quantitativ als auch qualitativ untersucht. Die Daten stammen aus den "internet facts" der AGOF.

Der Branchenbericht „Reise & Touristik“ zeigt beispielsweise, dass diese Branche im Internet auf sowohl qualitative als auch quantitative Kundenpotenziale trifft: So interessieren sich mehr als zwei Drittel (69,3 Prozent, 34,74 Millionen) der Internetnutzer für Reise- und Touristikprodukte. Das Internet habe sich in diesem Zusammenhang bei vielen Menschen sowohl als Informations- wie auch als Transaktionsmedium etabliert: Vier von fünf Internetnutzern (81,9 Prozent, 41,05 Millionen) haben schon einmal Informationen rund um Reisebelange online gesucht. Außerdem hat über die Hälfte (53,1 Prozent, 26,62 Millionen) bereits Reise- und Touristikprodukte über das Internet auch gebucht.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Wie vertragen sich App-Advertising und Tracking mit Apple-Update und aktuellem Datenschutz? am 12. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wie verändern sich gerade die Möglichkeiten rundum Apps hinsichtlich Tracking, Analyse und Advertising aufgrund der neusten Apple System-Updates und verschärfter Datenschutzbestimmungen. Ist die mobile Welt weniger betroffen, da Cookies weniger bedeutsam sind? Dennoch spielt der User-Consent auch für Apps eine zentrale Rolle. Wie verändert aktuell die Consentabfrage auf unterschiedlichen Ebenen die Verfügbarkeit von Daten für Marketingzwecke? Diese und viele andere Fragen zum Thema wollen wir mit unseren Gästen diskutieren und uns gegenseitig updaten. Jetzt anmelden!