Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Mobile Displaywerbung legt kräftig zu

24. January 2012 (ts)

Der Markt für Mobile Werbung entwickelt sich prächtig. Insbesondere die Ad Impressions auf Smartphones legten im letzten Jahr in Europa um sagenhafte 722 % zu. Zu diesem Ergebnis kommt der "Mobile Market Report 2011" des Mobile Ad Network InMobi. Laut eigenen Angaben wurden 200 Milliarden Ad Impressions allein im vierten Quartal 2011 weltweit gemessen. Und die Zeichen stünden weiter auf Wachstum. Vor allem wegen des expandierenden Tablet-Marktes.

Weltweit sei das Geschäft mit mobiler Werbung um 251% im InMobi Netzwerk gewachsen, auf Smartphones sogar um 488%. Maßgeblicher Wachstumstreiber ist Europa. Im weltweiten Vergleich sei der europäische Markt um 358 % gewachsen. Die Smartphone Werbung in diesen Ländern entwickelte sich explosionshaft - 722% Wachstum. Erklärt wird die rasante Entwicklung  durch das große Wachstum der in-­App Werbung.

Mobile AdImpressions Q4 2010 und 2011 im Vergleich (Quelle: InMobi)

Die Werbung auf Tablets entwickelte sich noch rasanter. Im Jahresvergleich konnte die Werbung auf diesen Geräten um 771% auf 11,2 Milliarden Page Impressions zulegen. Für 2012 erwartet InMobi ein ungebrochenes Wachstum in diesem Segment.

„Mobile Technologien haben eine Weiterentwicklung des Medien-­ und Werbemarktes ermöglicht. Endkunden konsumieren Medieninhalte verstärkt über neu entstehende Kanäle. Werbetreibende sehen diese Trends auch und sind nun auf den Zug aufgesprungen. Wir erwarten deutliche Innovationen in diesem Bereich, weil die Konsumenten immer mehr Zeit auf mobilen Endgeräten verbringen und gleichzeitig die Nutzung des PCs abnimmt.“, kommentiert James Lamberti, Vizepräsident Global Research & Marketing bei InMobi den Report.

Bei den Betriebssystemen verteidigt Android seine Marktführerschaft mit einem Anteil von 21% im InMobi Netzwerk kurz vor Apples iOS mit 17%. In Europa hat Android einen Marktanteil von 32% auch hier knapp gefolgt von Apple mit 28%. Die Kalifornier könnten Google aber bald überhohlen, wenn sich iPads und iPhones weiter so gut verkaufen.

Nicht nur der Mobile Markt zeigt gesundes Wachstum, auch InMobi selbst scheint sich gut zu entwickeln. So konnten das Ad Network im letzten Jahr 200 Millionen Dollar Kapital anziehen sowie durch den Kauf des Technologieanbieters Sproud sich im Hinblick auf die Auslieferung mobiler Rich Media-Kampagnen  besser aufstellen.