VIDEO

Xbox 360 wird Online-TV-Station

5. Oktober 2011 (jvr)

Für den ersten Herbstknaller sorgt Redmond. Durch weitreichende internationale Partnerschaften mit TV-Sendern und Bewegtbildanbietern will Microsoft seine Spielkonsole Xbox 360 in eine Art On Demand TV Volksempfänger umwandeln. In Deutschland gehören laut Microsoft Pressemeldung das ZDF und die Amazon Tochter Lovefilm zu den Partnern, um allen Xbox Live Kontoinhaberm neben Games auch umfangreichen Bewegtbildcontent anbieten zu können.

Microsoft spricht beim neuen Xbox live Service von einer neuen Ära in der TV Unterhaltung. Ob es soweit schon ist, sei dahingestellt, der Softwareriese hat jedenfalls ein beeindruckendes Partnernetzwerk aufbauen können: Über 50, zum Teil weltweit führende, TV-und Entertainment-Anbieter, darunter Bravo, Comcast, HBO GO, Verizon FiOS und Syfy in den USA; BBC in Großbritannien, Telefónica in Spanien; Rogers On Demand in Kanada; Televisa in Mexiko; ZDF in Deutschland, und Mediaset in Italien sind beim Ausrollen des neuen Entertainment-Dienstes an der Xbox 360 Konsole beteiligt.

Bild: Microsoft

Um in den Genuss des neuen Film- und Entertainmentangebotes kommen zu können, bedarf es eines kostenlosen und frei verfügbaren Xbox Live Kontos.Bezahlt wird mit Microsoft Points. Unklar ist, ob Microsoft beispielsweise auch für ZDF Mediathek-Inhalte die Nutzer zur Kasse bitten wird oder einige Inhalte auch völlig kostenfrei anbietet. Bisher gibt es laut Microsoft weltweit 35 Millionen Xbox Live Nutzer, die vorrangig über die Xbox oder aber auch  Windows Phone 7 Smartphones gemeinsam oder alleine vorrangig Spiele spielen. Da die Xbox 360 mit dem"Kinect-Modul" bereits über eine ausgereifte Gestensteuerung verfügt, selbst als Social Network fungiert und zudem Facebook und Twitter eingebunden hat, ist der Vorstoß von Microsoft in die Wohnzimmer der Menschen durchaus erfolgsversprechend.

Die offizielle Pressemitteilung von Microsoft dazu.