Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Efficient Frontier veröffentlicht Q3 Entwicklungen aus Search und Social Media

17. October 2011 (ts)

Efficient Frontier veröffentlicht zusammen mit Context Optional den zweiten Global Digital Marketing Performance Report für das dritte Quartal 2011. Daraus geht hervor, dass sowohl die Werbespendings für Facebook als auch die Werbekosten gestiegen sind. In den USA mehren sich Anzeichen für eine Marktsättigung beim Suchmaschinenmarketing, Tablet Devices wie iPad & Co. sichern sich einen Löwenanteil der Ausgaben für Mobile Advertising in Q3 und Anzeigenmarktplätze verzeichnen ein deutliches Wachstum.

Klickpreis auf Facebook zieht weltweit an

Die weltweiten Spendings für Facebook Werbung stiegen um 25% - vom zweiten zum dritten Quartal 2011. Advertiser reagieren damit auf die Bedeutung von Facebook-Werbung für ihr Unternehmen mit deutlich gestiegenen Werbeausgaben. Strategien, den Aufbau der Fan-Reichweite mit Sponsored Stories zu beschleunigen und neue Fans mit Facebook-Anzeigen zu generieren tragen im Wesentlichen zum Wachstum der Werbeausgaben bei.

Laut Efficient Frontier sei der weltweite Cost-Per-Click (CPC) auf Facebook um 54% im dritten Quartal 2011 im Vergleich zum zweiten gestiegen. Dies deute darauf hin, dass die Konkurrenz um Anzeigen auf Facebook rasant steige. Erhöhte Kosten pro Klick (CPC) spiegeln sowohl eine höhere Anzahl von Werbekunden und mehr Preiswettbewerb auf der Plattform wieder. In Deutschland sei der CPC-Preis entgegen des globalen Trends allerdings leicht rückläufig.

Dies hatte auch die kürzlich veröffentlichte Studie von TBG Digital gezeigt. Die Kosten der Advertiser für einen Klick auf eine Facebook Ad, sind laut TBG-Studie sogar leicht unter das Niveau des Vorjahrespreises gefallen. Die Verteuerung des tausender Kontaktpreises (TKP, CPM) stellt allerdings auch TBG digital für Deutschland fest.

SEO Spendings steigen

Die Ausgaben für Suchmaschinenmarketing erhöhen sich in den USA um 20% gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. In Großbritannien steigen die Ausgaben um 16% gegenüber dem Vorjahr. Mit deutlichen Zuwächsen der Werbebudgets beim Einzelhandel und im Finanzsektor treiben beide Verticals den Gesamtzuwachs im Bereich Suchmaschinenmarketing. Aber:  Beim Return On Investment (ROI) wird erstmals ein entgegengesetzter Trend im US-Markt deutlich. US-Unternehmen, die Ihre Reichweite und Ausgaben im Suchmaschinenmarketing erhöht haben sehen einen Rückgang beim ROI. Stellt sich die Frage, ob hier erstmals Marktsättigungstendenzen wahrnehmbar sind. In Großbritannien zeigt sich dagegen das gewohnte Bild: Bei steigenden Budgets erhöht sich der ROI ebenfalls. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass der britische Markt noch Luft beim Suchmaschinenmarketing hat.

Google gewinnt in den USA Marktanteile von Yahoo/Bing zurück.

Von den gesteigerten Werbeausgaben beim Suchmaschinenmarketing profitiert Google am meisten. Die Ursachen liegen aber weniger in einer besseren Anzeigenperformance, sondern in der Fähigkeit, mehr Inventar und damit mehr Reichweite zu bieten. Im Vergleich zu Google erzielt die Yahoo / Bing Allianz weiterhin einen höheren Return on Investment bei den Werbeausgaben. Im Gegensatz zu den USA und Großbritannien verliert Google Marktanteile an Yahoo in Frankreich, Deutschland und Australien durch Disparitäten der relativen CPCs im Vergleich der Suchmaschinen untereinander und im Ländervergleich.

Tablets vereinen den Löwenanteil von Mobil-Werbung

Auf Tablet Computern entfallen bereits 77% der gesamten Werbeausgaben für Mobile Advertising – erhoben im September 2011. Innerhalb von weniger als einem Jahr stiegen die Ausgaben für mobile Suchanzeigen von 0,5% auf 4,2%. Für Werbekunden aus dem Einzelhandel liegen die Werbeausgaben für Mobile Advertising bei 7% ihrer Gesamtausgaben für Suchmaschinenmarketing, wobei 60% aller mobilen Impressions und Clicks auf Tablet Computer generiert werden.

Grafische Anzeigen, die über AdExchanges (Anzeigenmarktplätze) gehandelt werden, verzeichnen einen deutlichen Anstieg - um 7% gegenüber dem Vorquartal. Die Nachfrage nach Anzeigen auf den Marktplätzen steigt mit dem gezielten Nachweis der Performance in diesem Online Marketing Segment.