DISPLAY ADVERTISING

Adcloud steigert Klick- und Responseraten

20. September 2011 (rr)

Der Technologie- und Dienstleistungsanbieter Adcloud konnte nach eigener Angabe mit seiner Retargeting-Lösung bereits Klick- und Responseraten für seine Kunden steigern. Mit dem Instrument zur zielgenauen Ansprache potentieller Käufer im Internet, das man seit drei Monaten nutze, seien schon beste Ergebnisse erzielt worden.

Henning Lange, Geschäftsführer von Adcloud, erklärt: „Auf dem Adcloud Marketplace konnten unsere Werbekunden gegenüber ihren üblichen Kampagnen die Klickrate durch Retargeting um den Faktor 5 bis 7 erhöhen. Dies gilt für Display-Ads und Bild-Text-Ads. Die dahinter liegende Responserate steigt im Schnitt um mehr als das 3-fache.“

Mittels Frequency Caps und Cookie-Laufzeiten könnten Adcloud Kunden selbst steuern, wie häufig Nutzer gezielt in welchem Zeitraum und mit welchen Botschaften angesprochen werden. Die Entscheidung über die Werbeauslieferung erfolge in Echtzeit. In jedem Retargeting Ad werde ein Infobutton eingeblendet. Hier werde dem Nutzer die Systematik des Retargeting erklärt.

Viele Adcloud Kunden würden das Retargeting mit Reichweitenkampagnen kombinieren oder negatives Retargeting nutzen, um neue Kunden auf ihre Webseite zu führen. Diese Kombination von Retargeting- und Reichweitenkampagnen führe zu deutlich höheren Responsequoten als reines Retargeting. Es biete sich vor allem für Werbekunden an, die ihren Cookie-Pool erweitern möchten.

Henning Lange

Henning Lange erläutert: „In nur drei Monaten mit Retargeting haben wir bereits viele positive Erfahrungen von Kunden aller Branchen, vor allem aus dem Bereich E-Commerce, Mode und Reise gesammelt. Auf dem Adcloud Marketplace konnten sie gegenüber ihren üblichen Kampagnen die Klickrate durch Retargeting um ein Vielfaches erhöhen. Wie sich zeigt, profitieren Publisher von deutlich höheren TKPs sowie die Werbekunden von höheren Conversions und niedrigeren CPX-Preisen.“