DISPLAY ADVERTISING

Virtuelle Probefahrt von Ford

25. August 2011 (ts)

Ford setzt zur Vermarktung seines Ford Focus auf Game-Advertising. In einem kleinen Spiel kann man den neuen Ford Probefahren. Wahlweise kann das Auto mit einem 10-Euro-Schein über eine Webcam oder mit den Cursor-Tasten gesteuert werden. In dem Spiel wird auf neun verschiedene Fahrer-Assistenzsysteme hingewiesen. Entwickelt hat das 'Augmented Reality' Format Wunderman und Mindshare. Die Kampagne läuft im Autochannel von Ströer Interactive.

Mit einem 10-Euro-Schein wird der Ford gesteuert. Die Webcam zeichnet die Bewegungen des 10-Euro-Scheins auf und überträgt diese auf die Fahrtrichtung des Autos. User ohne Webcam können den Ford Focus alternativ auch mit den Cursortasten lenken. Während der Fahrt begegnen dem Autofahrer neun verschiedene Items. Jedes Item weist auf ein Fahrer-Assistenzsystem des neuen Ford Focus hin, wie zum Beispiel auf die Verkehrsschild-Erkennung oder den Einpark-Assistent. Erreicht der User das Ziel, hat er die virtuelle Probefahrt bestanden und wird zu einer echten Probefahrt eingeladen. Ist das Ziel erreicht, bekommt der Nutzer noch ein Blitzer-Foto, welches während der Fahrt über die Webcam aufgenommen wurde. Dieses kann anschließend im eigenen Facebook-Profil mit Freunden geteilt werden.

„Die Zeit war reif für eine spannende Umsetzung mit Hilfe von Augmented Reality, einen Zehner hat jeder dabei und die Steuerung ist wesentlich näher am echten Lenkverhalten als mit einer Maus“, betont Thomas Limmer, Creative Director von der Kreativagentur Wunderman in Köln.

„Der 10-Euro-Schein ist das tragende Element des Formats. Er ist die Eintrittskarte zu einem digitalen Markenerlebnis, nämlich den Ford Focus per Webcam steuern zu können und damit selbst Teil der Kampagne zu werden“, berichtet Rasmus Giese, Geschäftsführer von Ströer Interactive. „Die Idee und das Format wurde in enger Abstimmung mit der Agentur entwickelt sowie passend zur Zielgruppe – autoaffine User – im Autochannel von Ströer Interactive, der bereits aus mehr als 15 Websites wie Auto-News.de, Automobile.de, Motorsport-Magazin.com und pkw.de besteht, umgesetzt.“

Das Banner in Aktion Quelle: Ströer Interactive