PUBLISHING ONLINE

Digitales Stühlerücken bei den Verlagen

1. Juli 2011 (sb)

G+J holt sich Gerrit Pohl als stellvertretenden Leiter des Digital Centers. Ab 1. August bildet er gemeinsam mit Leiter Dr. Felix Menden das Führungsteam. Pohls leeren Platz bei Axel Springer füllt Matthias Fricke, der vom Kölner Intro Verlag nach Berlin kommt.

Gerrit Pohl

Im Digital Center werden seit Anfang des Jahres alle Digital-Aktivitäten der Markenwebsites von G+J Deutschland gebündelt und koordiniert. Dazu gehören die Bereiche "Technologische Standards", "Markenübergreifendes Business Development" sowie die "Digitale Strategieentwicklung".

Axel Wüstmann, Verlagsgeschäftsführer G+J Operations: "Ich freue mich sehr, im Zuge des Ausbaus des Digital Centers mit Gerrit Pohl einen erfahrenen Onlinemanager an Bord begrüßen zu können. Gerrit Pohl wird gemeinsam mit Dr. Felix Menden die Entwicklung der G+J Online Aktivitäten weiter voran treiben."

Matthias Fricke

Matthias Fricke übernimmt mit dem vorherigen Posten Pohls die Gesamtleitung Digitale Medien bei Axel Springer Mediahouse Berlin. Damit verantwortet er künftig die Weiterentwicklung der digitalen Angebote der Musikmarken ROLLING STONE, MUSIKEXPRESS und METAL HAMMER. Er arbeitete zuletzt als Mitglied der Geschäftsführung des Kölner Intro Verlags am Ausbau des Onlinegeschäfts.