Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Financial Times Deutschland als App verfügbar

10. May 2011 (rr)

Die G+J Wirtschaftsmedien haben ein digitales Paid-Angebot gestartet. Seit gestern Abend um 22.30 Uhr ist die Financial Times Deutschland als iPad-App und als PDF (Web-App) für Tablets verfügbar. Das mehrstufige Preismodell reicht vom Tages-Ticket, über das Digital-Abo bis zum Premium-Abo.

Die Financial Times Deutschland ist der erste Titel des neuen digitalen Paid-Angebots der G+J Wirtschaftsmedien mit variabel wählbaren Service-Funktionen. Jede digitiale Ausgabe der Zeitung soll jeweils am Tag vor dem Erscheinen der Printausgabe ab 22.30 Uhr für 1,59 Euro als ePaper-App für das iPad im iTunes-Store verfügbar sein. Mit dem Erwerb der digitalen Einzelausgabe erhält der Leser auch einige Service-Funktionen. Er kann aktuelle Entwicklungen im Live-Ticker mitverfolgen, Kursinformationen, Charts von Aktien, Devisen und Rohstoffen abrufen und einzelne Artikel per E-Mail an Kollegen und Freunde weiterleiten.

Außerdem bieten die G+J Wirtschaftsmedien Tablet-PC-Nutzern ab sofort eine Web-App an, über die sich diese als Abonnenten für die PDF-Version der Financial Times Deutschland anmelden können. Über Pubbles ist die Zeitung als digitale Version seit wenigen Wochen ebenfalls verfügbar. Neu ist ebenso die von nun an geltende Zweiteilung von Inhalten auf ftd.de in frei verfügbare Inhalte und zu bezahlenden Premium-Content.

Auf der Homepage von Financial Times Deutschland soll über einen prominent platzierten Kasten auf die von der Redaktion definierten Premium-Beiträge aufmerksam gemacht werden. Für die Nutzung dieser Inhalte sollen dem User mehrere alternative Wege zur Auswahl stehen. Der Kauf eines Tages-Tickets für zurzeit 2,20 Euro beinhaltet zehn Downloads. In wenigen Tagen soll das Tages-Ticket dann für 2,50 Euro alle Online-Artikel inklusive der Premium-Beiträge sowie alle ePaper zugänglich machen. Das heute gelaunchte Digital-Abo für 24,90 Euro monatlich beinhaltet alle Online-Artikel mit sämtlichen Premium-Inhalten, alle ePaper inklusive der 17.00 Uhr-Ausgabe, die Sonderbeilagen, die Tablet-App und die Premium iPhone-App.

In wenigen Wochen soll das Premium-Abo das Print- und Digital-Abo kombinieren. Dies wird dann wohl das umfassendste und aktuellste Informationspaket zum Thema Wirtschaft werden, was möglich ist. "Mit unserem attraktiven Bezahlmodell für hochwertigen Wirtschaftsjournalismus etablieren wir ein in Deutschland bislang einzigartiges Angebot. Dies verschafft uns den Spielraum, weitere neue Dinge gegen Entgelt voranzutreiben. Die steigenden Nutzer- und User-Zahlen von ftd.de belegen die Attraktivität. Das macht uns in Bezug auf die zu erwartende Nutzer-Akzeptanz unseres kombinierten Bezahl-Kostenlos-Systems zuversichtlich"", erklärte die Verlagsgeschäftsführerin der G+J Wirtschaftsmedien, Ingrid M. Haas.