Adzine Top-Stories per Newsletter
E-MAIL MARKETING

Betreffzeile bei E-Mails – lieber kurz halten?

15. November 2010 (jvr)

Manchmal sollte man sich auch im E-Marketing wieder ganz den Basics widmen. Daher stellten wir uns die Frage, wie lang eine Betreffzeile einer E-Mail überhaupt sein darf, damit der Empfänger diese auch öffnet.

Nico Zorn, Saphiron

Wer wie wir Journalisten am Tag mindestens 60 neue Pressemitteilungen in sein Postfach bekommt, der muss innerhalb von Sekunden entscheiden, welche davon überhaupt für eine nähere Betrachtung infrage kommt. Eine ellenlange Betreffzeile kann da schon eine ablehnende Haltung verursachen. Allerdings kann man das nicht pauschalisieren wie Nico Zorn, Geschäftsführer vom unabhängigen Management- und Technologieberatungsunternehmen Saphiron aus Bonn erläutert. „Bei einer guten kreativen Idee, kann man durchaus eine höhere Zeichenzahl wählen. Allerdings sollten die wirklich wichtigen Schlüsselwörter immer vorne in einer Betreffzeile zu finden sein. Wenn also eine PR-Agentur „Pressemitteilung“ in die Betreffzeile schreibt, vergeudet sie damit nur unnötig Platz; da reicht schon ein gängiges Kürzel wie „PM“ oder man verzichtet ganz darauf, wenn die Herkunft der Mitteilung sowieso aus der Absender Adresse erkennbar ist.“

Gleiches gilt für verkaufsfördernde E-Mails, bei denen die speziellen Angebote bereits in der Betreffzeile enthalten sind. „Das ist aber alles sehr zielgruppenabhängig und muss von der Zielsetzung der E-Mail bestimmt werden. Schlecht für die Öffnungsraten sind jedoch Betreffzeilen wie ´Juni Newsletter der XY GmbH:´ und dann folgt erst der richtige Text“, sagt Zorn. Auch wenn es zur Länge der Betreffzeile viele „Gelehrtenmeinungen“ gibt, würde  Zorn eher auf kürzeren Betreffzeilen setzen. Und dies hat auch technische Gründe. „Mehr als 50 Zeichen sollten es nicht sein, weil die mobile E-Mail Nutzung deutlich zugenommen hat und die Geräte weniger als 50 Zeichen anzeigen. Auch im Desktop Bereich beschränken einige Provider E-Clients wie etwa GMX (21 Zeichen) und Hotmail (40 Zeichen) die Zeichenzahl für die Betreffzeile.“ Zorn empfiehlt daher dem E-Mail Marketer die zusätzliche Nutzung des sogenannten „Betreff Checkers“ vom Anbieter Emarys. Dieses Tool überprüft die Betreffzeile bei den 20 gängigsten E-Mail- und Webmail-Clients.

Eine gute Übersicht zum Thema Betreffzeile bei E-Mails finden Sie im E-Mail Marketing Blog von Nico Zorn.