Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Messe Frankfurt kauft die M-Days

29. October 2010 (jvr)

Die Messe Frankfurt erweitert ihr Veranstaltungsportfolio um die M-Days „The home of MOBILE“, die Kongressmesse für mobile Kommunikations-, Vertriebs- und Contentlösungen. Mit den M-Days, die 2011 am 27. und 28 Januar stattfinden werden, will die Messe Frankfurt ihre Kompetenz in der Technologie getriebenen Kommunikation erweitern, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung.

„Mit dieser Akquisition bauen wir am Standort Frankfurt die attraktiven Themenfelder Internet und IT aus und positionieren uns damit klar in einem der wachstumsstärksten Zukunftsmärkte“, sagt Klaus Reinke, Senior Vice President Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Bereits im Mai 2010 debütierte die Messe Frankfurt mit der Eigenveranstaltung Email-Expo, Fachforum für professionelles E-Mail-Marketing. Am 22. und 23. November 2010 folgt die Kongressmesse Digital Touch, eine spezialisierte, anwendungsorientierte Plattform für die Digitalisierung von Kundenbeziehungen.

Gründer und Macher der M-Days ist die Münchner Agentur 11 Prozent Communication. Gemeinsam mit der Branche hat sie entschieden, eine Kooperation einzugehen, da die räumlichen Kapazitäten am bisherigen Standort in der Münchner BMW Welt nicht mehr ausreichten.

 „Wir freuen uns darauf, die kommenden Jahre mit der Messe Frankfurt die M-Days weiter auszubauen und zu internationalisieren“, sagt Carsten Szameitat, 11 Prozent Communication, der weiterhin mit seinem Team im Auftrag der Messe Frankfurt die M-Days gemeinsam weiterentwickelt und begleitet.
 
Der Fokus der M-Days „The home of MOBILE“ liegt auf neuen, innovativen Geschäfts- und Dienstleistungsmodellen, die auf mobilen Internet-Anwendungen basieren. Wichtigster Treiber hier sind vor allem Smartphones, iPhones und TabletPC´s. Die begleitende B2B-Fachausstellung zählt als eine der wichtigsten Kontaktplattformen zum Start ins Jahr für Applikationen, Content, Marketing, Dienstleistungen aber auch Development in der zentraleuropäischen Mobile-Industrie. Aussteller sind unter anderem Contentlieferanten, Mobile Werbe- und Spezialagenturen sowie Vermarkter, Softwarehäuser und Servicedienstleister. Auch die Netzwerkbetreiber, Hardwareproduzenten, Komponentenhersteller, haben die M-Days entdeckt. Unter den Anbietern befinden sich u.a. bekannte Unternehmen wie Qualcomm, Nokia, Eplus, YOC, Microsoft und HTC.