Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Doubleclick verliert United Internet Media an Adition

14. September 2010 (jvr)

Die United Internet Media AG, einer der führenden Vermarkter digitaler Media im deutschen und europäischen Media-Markt, wechselt von Doubleclick zum Adserving-Anbieter Adition Technologies aus Düsseldorf. Mit dem Portfolio von United Internet Media und dem Adserving-Volumen des weiteren Kundenstammes liefert Adition dann international insgesamt mehr als 80 Milliarden Ad Impressions monatlich aus. Damit habe Adition laut eigenen Aussagen nun 30 Prozent Marktanteil in Deutschland und sich gleichzeitig auf den 2. Platz hinter DoubleClick und vor Adtech vorgeschoben.

In den vergangenen Monaten habe United Internet Media erste, sehr positive Erfahrungen mit Adition AdServing gesammelt, nachdem das System erfolgreich für die Kampagnenauslieferung auf den mobilen Portalen sowie die Auslieferung der Werbekampagnen des internationalen AD Europe Global Netzwerkes implementiert wurde. Die komplette Migration von United Internet Media soll im Laufe des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Erstmals bietet Adition dabei eine Installation beim Kunden an: Adition installiert und betreibt die Software im Rechenzentrum der 1&1 Internet AG, des Mutterunternehmens des Kunden, integriert und verbunden mit den weiteren Mediatechnologien von United Internet Media, darunter die proprietäre Targetingtechnologie TGP.

Im Online-Vermarktermarkt, dem größten Adserving-Segment in Deutschland, erreicht Adition mit dem United Internet Media Mandat einen Adserving-Marktanteil von rund 30 Prozent und steigt damit nach Auslieferungsvolumen auf Rang 2 hinter Doubleclick und vor Adtech. Im Zuge des Wechsels von United Internet Media zu Adition entstehen in dem Unternehmen 15 neue Arbeitsplätze an den Standorten Freiburg und Düsseldorf, unter anderem in einem Innovations-Team, das neue Adserving-Features und -Funktionalitäten zur Marktreife bringen soll. Daneben arbeiten die Adition Adserving-Spezialisten an der Standardisierung der Migration von DoubleClick DENT auf Adition, um auch weiteren Interessenten im Markt den Wechsel so einfach wie möglich zu gestalten.

„Wir haben die Produkt-Entwicklung bei Adition aufmerksam beobachtet und getestet. Mit Adition AdServing wechseln wir auf ein technologisches Premium-Angebot, das nicht nur die Anforderungen leistungsstarken Adservings für hochwertige Publisher- und Vermarkter-Media erfüllt, sondern darüber hinaus auch die für uns besonders wichtige Marktneutralität und Unabhängigkeit gewährleistet“, erklärt Matthias Ehrlich, Vorstand United Internet Media AG, zum Wechsel zu Adition Technologies. „Attraktiv war für uns auch, dass wir hier einen anerkannten, flexiblen deutschen Lieferanten haben, der es uns ermöglicht, eine tiefe Integration mit der gesamten Tool-Landschaft rund um unser Angebot zu erreichen.“

„Wir freuen uns sehr, mit United Internet Media einen der größten Player von unserer innovativen Technologie überzeugt zu haben. Adition hat sich in den letzten 24 Monaten zu einem der führenden Adserving-Anbieter entwickelt und wird seinen Wachstumspfad konsequent weiter vorantreiben – unterstützt von einem neuen Team speziell für Produktentwicklung und Innovationen. Wir zünden parallel die nächste Stufe in unsere Technologieoffensive, um dauerhaft in die Champions-League der Adserver-Anbieter aufzusteigen“, erläutert Andreas Kleiser, Vorstand der Adition technologies AG und des Mutterhauses virtual minds AG.